krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

Archive for 6. August 2012

Interview mit Peter Boehringer

Posted by krisenfrei - 06/08/2012

Peter Boehringer, Mitautor bei „Der private Rettungsschirm“, Vermögensberater und aktiver Blogger auf http://www.goldseiten.de, beschäftigt sich im Interview mit FBV Programmleiter Georg Hodolitsch mit den aktuellen Geschehnissen in der Euro-Zone:

Wenn /Der Spiegel/ titelt, dass an den Finanzmärkten die Hoffnung auf eine Lösung der Euro-Krise wächst, nur weil EZB-Chef Mario Draghi postuliert, dass die EZB „alles Erforderliche tun, [wird] um den Euro zu erhalten“, fragt man sich zu Recht: Wo genau ist diese Lösung? Oder liegt diese nicht in den Händen der EZB, sondern besteht womöglich in der Rückkehr zur Deutschen Mark? Und wenn es schon um Lösungen geht: Der prominente Ökonomenstreit von Größen wie Peter Bofinger und Hans-Werner Sinn dreht sich auch um die Frage:

Kann die moderne Volkswirtschaftslehre eigentlich noch irgendeinen Beitrag zur Krisenbewältigung leisten? Oder braucht es vielleicht eine andere volkswirtschaftliche Denkrichtung, wie die Österreichische Schule?

Und was ist eigentlich mit dem Betroffenen der Krise, dem ganz normalen Menschen? Der sehnt sich nach Jahren der Krise nach Orientierung. Stattdessen sind die Medien voll von sogenannten Ökonomen und Wirtschaftsfachleuten, die Worthülsen und Scheinlösungen bieten. Aber WER ist in diesem Chaos von Experten noch jemand, dem man wirklich zuhören sollte? Peter Boehringer gibt auf all das Antwort.

 
Weil Peter Boehringer sagt wie es ist, erscheinen solche Interviews auch nicht in den Mainstream-Medien.
Die Bürger sollen halt nicht aufgeklärt werden, denn:

„Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh.“ (Henry Ford)

„Die Wenigen, die das System verstehen, werden dermaßen an seinen Profiten interessiert oder so abhängig von seinen Vorzügen sein, dass aus ihren Reihen niemals eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, geistig unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne je Verdacht zu schöpfen, dass das System gegen sie arbeitet.“ (Gebrüder Rothschild, London, 28. Juni 1863 an US-Geschäftspartner)

 

Posted in Betrugssystem, Bretton Woods, Edelmetalle, ESM, Euro, Geld, Goldstandard, Interviews, Lobby, Politik, Staatsverschuldung, TARGET2, Währungsreform, Zukunft | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Verschwörung und Verschwörungstheorie

Posted by krisenfrei - 06/08/2012

von Gert Flegelskamp

Verschwörung und Verschwörungstheorie

Was ist eigentlich eine Verschwörung und was ist eine Verschwörungstheorie? Ich glaube, wenn ich auf die Straße gehen und Leute danach fragen würde, würde ich wohl eine Menge unterschiedlicher Antworten bekommen. Wobei natürlich auch fraglich ist, ob meine Definition für diese beiden Begriffe richtig ist.

Was also ist eine Verschwörung? Meine Antwort lautet, wenn sich eine Gruppe Leute zusammentut und etwas ausheckt, von dem andere nichts merken sollen. Das kann z. B. in einer Familie der Rest der Familie sein, der sich für Muttertag etwas ganz besonderes für die Mutter ausgedacht hat, von dem sie aber unter keinem Umständen etwas vor dem Muttertag erfahren soll und das der Mutter dann an diesem Ehrentag die ganz besondere Wertschätzung ihrer Familie beweist.

Ohhh, das soll eine Verschwörung sein? Aber ja, denn wer sagt eigentlich, dass eine Verschwörung grundsätzlich negativer Natur sein muss? Eine Verschwörung ist aus meiner Sicht das Hinarbeiten auf ein Ziel, von dem die Zielpersonen nichts oder zumindest nicht vor der Zielerreichung etwas erfahren sollen.

Wenn wir etwas über Verschwörungen hören, verbinden wir automatisch konspirative und negative Verhaltensmuster damit. Nicht nur das, wir assoziieren auch automatisch politische und/oder wirtschaftliche Ereignisse damit. Aber, um ein weiteres kleines Beispiel zu zeigen, ist nicht eine Frau, die einen Seitensprung gemacht hat (ein Seitensprung ist schließlich nicht die ausschließliche Domäne der Männer) und der nun Folgen zeitigt, weil sie schwanger wurde, ein Verschwörerin, wenn sie dem Ehemann diesen Umstand verschweigt, so dass er im Glauben bleibt, er sei der Erzeuger?

Sicher, so etwas stecken wir in die Schublade Fehlverhalten, aber eine Verschwörung ist nichts anderes, als ein in vollem Bewusstsein begangenes Fehlverhalten, wenn es nicht wie in Beispiel 1 dazu dient, jemanden oder eine Gruppe von Leuten positiv zu überraschen.

Tatsächlich sind Verschwörungen eine recht alltägliche Sache und leider häufiger im negativen als im positiven Sinne. In der Politik oder der Wirtschaft kann man davon ausgehen, dass Verschwörungen wechselwirksam sind. Die Gruppe, auf welche die Verschwörung abzielt, wird Opfer und die Gruppe, die diese Verschwörung ausgeheckt hat, wird Nutznießer. Praktisches Beispiel ist die Manipulation der Libor-Zinsen, durch die einige Großbanken jahrelang Profite zu Lasten anderer Banken und vor allem zu Lasten von Kreditnehmern gezogen haben. Doch warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Gerhard Schröder hat in der letzten Zeit seiner Kanzlerschaft massiv darauf hingearbeitet, dass der Deal mit Gazprom zustande kam und ist dann direkt im Anschluss daran groß in dieses Geschäft eingestiegen. Auch das ist in meinen Augen eine Verschwörung, wenn eine Politik betrieben wird, von der man anschließend Nutzen zieht und da gibt es einige Parallelen mit anderen Politikern der Vergangenheit (Müller, Tacke, Schily, Clement, Riester, Bangemann, Koch, Mappus, um nur einige Namen zu nennen).

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Geheimbünde, Zukunft | Verschlagwortet mit: , | Leave a Comment »