krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

Archive for 17. März 2014

95,7% votieren gegen den verlogenen Westen

Posted by krisenfrei - 17/03/2014

95,7% der Bewohner der Krim zeigen dem Tyrannen im Weißen Haus den Stinkefinger

Paul Craig Roberts (antikrieg)

Mit einem unerwarteten Ergebnis, das bei Wahlen im Westen unvorstellbar ist, stimmten 95,7% der Bewohner der Krim dafür, Russland beizutreten. Wie ich vor kurzem ausgeführt habe, war entsprechend der verdrehten Logik Washingtons die Krim nie ein Teil der Ukraine, da die Russen nicht abstimmen durften, als der sowjetische Diktator Chrustschow 1954 die russische Provinz der Ukraine angliederte. 

Während die Bewohner der Krim in den Straßen feiern und internationale Beobachter erklären, dass das Referendum total fair und frei war von jeglicher Einmischung oder Drohung, erklärte das Neonazi-Weiße Haus, dass „wir keine stinkige Abstimmung anerkennen.“ Der idiotische Sprecher des Weißen Hauses sagte, dass das Weiße Haus und die „internationale Gemeinschaft“ – Washington glaubt in seiner Arroganz, die Stimme der „internationalen Gemeinschaft“ zu sein – die Ergebnisse von gelebter Demokratie nicht anerkennen.

 

Demokratie ist für Washington oder die armseligen zwei-Cent-Marionetten, die für Washington in Deutschland, im Vereinigten Königreich und in Frankreich regieren, nicht akzeptabel, wenn die Demokratie nicht Washingtons Agenda der Herrschaft über die gesamte Welt dient. Der Sprecher des Neonazi-Weißen Hauses log nach Strich und Faden, als er behauptete, dass das Referendum, das von internationalen Beobachtern für völlig frei befunden worden war, „unter Drohungen von Gewalt und Einschüchterungen“ abgehalten wurde.

 

Diese Erklärung, von der die ganze Welt jetzt weiß, dass sie falsch ist, kennzeichnet die Regierung in Washington und ihre unterwürfigen Medien als den schlimmsten und gefährlichsten Lügner, den die Welt je gekannt hat. Alles was Washington kann, ist lügen: Saddam Hussein hat Massenvernichtungswaffen und Verbindungen zu al-Qaeda, der syrische Präsident Assad setzte chemische Waffen gegen seine eigenen Bürger ein, der Iran verfügt über ein Atomwaffenprogramm, Gaddafi gab seinen Soldaten Viagra, damit sie besser libysche Frauen vergewaltigen konnten, Russland marschierte in die Krim ein, Osama bin Laden war der Drahtzieher hinter 9/11. Ich könnte hunderte weitere Beispiele anführen für Washingtons Verlogenheit. In der Tat ist das Wort Washington bei bewussten Menschen gleichbedeutend mit Lügner.

 

Wann wird die Welt das kriminelle Unternehmen sanktionieren, das vorgibt eine Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika zu sein?

 

Wann wird das Kriegsverbrechertribunal und der Internationale Strafgerichtshof Haftbefehle gegen Obama und sein ganzes kriminelles Regime erlassen, wie auch gegen die kriminellen Regimes von Bush und Clinton? 

 

Wann werden die Guthaben der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika und von deren kriminellen Mitgliedern beschlagnahmt werden?

Wie lange wird die Welt Washingtons ständige Zerstörung von Ländern und Völkern hinnehmen, von Somalia über Afghanistan über Irak über Libyen über Pakistan über Jemen bis Ukraine, mit Russland, Iran und China auf der Warteliste? 

 

Die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika ist das schlimmste kriminelle Unternehmen der Weltgeschichte. Nicht ein Regierungsmitglied hat die Wahrheit über irgendetwas im gesamten 21. Jahrhundert gesagt. Die exekutive Gewalt belügt ständig den Kongress, und die feigen, schwachen, erbärmlichen Todeln sitzen da und lassen sich das gefallen. Der Kongress ist so nutzlos, dass er genauso gut aufgelöst werden könnte. Ich erwarte jederzeit eine Verordnung Obamas, mit der er die nutzlose Einrichtung auflöst.

 

Aber wir haben „Freiheit und Demokratie.”

 

Die Wahrheit ist, dass das gesamte Böse des Universums in Washington konzentriert ist. Es ist das Böse, das Millionen Leben vernichtet, und es ist das Böse, das die Welt zerstören wird.


Posted in Uncategorized | 1 Comment »

Horrorblatt: Im Dienst globaler Mafia-Strukturen

Posted by krisenfrei - 17/03/2014

von Mowitz (gegenmeinung)

Das deutsche Sturmgeschütz zur Erhaltung und Förderung dämonkratischer Meinungsbildung in der Sparte deutsche „Qualitätsmedien,“ meldete sich mit dem Reißer Referendum: Neue Krim-Elite, alte Mafia-Verbindungen zu Wort. Es folgt ein Rundumschlag der wüsten Sorte, der gleich zu Anfang die Richtung vorgibt: „die neue politische Elite setzte bisher auf Korruption, Filz und organisiertes Verbrechen“. Man stützte sich auf einen namenlosen Anwalt, der ebenso namenlos dem Horrorblatt die wichtigste Botschaft zur Verbreitung mitschickte: „Vom juristischen Standpunkt aus gesehen ist das Referendum null und nichtig.“ Juristische Begründung? Keine.

Schon die Überschrift im ehNaMag, löste bei mir für einen Augenblick den Eindruck aus, das transatlantische Horrorblatt wolle den Russen nun auch noch den Sachsensumpf mit all seinen mafiösen Verstrickungen anhängen.

Damals ging es um die Verwicklung hochrangiger deutscher Persönlichkeiten aus Justiz, Politik und dem Geheimdienstmilieu in einem der schändlichsten Verbrechen die man sich denken kann, und die besonders im Mafia-Milieu blühen: der Kinderprostitution. Aber auch um lukrative Immobiliengeschäfte und die damit in Zusammenhang stehenden kriminellen Machenschaften in Sachsen. Der verantwortliche Innenminister in Sachsen hieß damals Thomas de Maizière, und wurde von dem Dresdner Anwalt Klaus Koenig wegen Strafvereitlung im Amt angezeigt. Aber bei soviel „Hochrangigkeit“ erstaunt es mich nicht wirklich, dass diese deutsche Affäre, bis heute eine unaufgeklärte blieb. Der Mafia-Experte Jürgen Roth sah in Sachsen sogar eine Herrschaftsjustiz am Werk, was ihm prompt ein Ermittlungsverfahren des Staatsschutzes wegen „Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole“ einbrachte.

Thomas de Maizière arbeitete an seiner folgenden Karriere intensiv in Berlin weiter. Er hatte sich in Sachsen schon um das Land verdient gemacht und versuchte sich in Berlin mal als Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes, ein andermal als Bundes-Innenminister, dann Kriegs- und Drohnenminister und wieder zurück als Innenminister. So machte er sich diesmal gleich um ganz Deutschland verdient.

Deutschland ist voller Bestechungsskandale, Siemens ist kein Einzelfall. Das wird es auch in Russland, auf der Krim und in Nordamerika geben. Wobei die nordamerikanische Mafia sogar schon vor Fidel  Castros kubanischer Revolution den Willen und die Fähigkeit hatte Kuba zum ersten offiziellen Mafia-Staat der Welt zu machen, bevor Fidel sie zum Teufel jagte. [s. hier.] Das hat ihm Washington und die Wall Street bis auf den heutigen Tag nicht verziehen und Kuba befindet sich seitdem einem nordamerikanischen Embargo und allerlei Geheimdienstschweinereien ausgesetzt.

Auch der Staatsstreich in der Ukraine, der durch die aktive nordamerikanische und europäische Mittäterschaft erst zu einem völkerrechtswidrigen wurde, da es sich so wenig um eine innerukrainische „Revolution“ handelt wie der vom westlichen Ausland, Israel und den Golfstaaten (GCC) massiv mit Terrortruppen der Quaida-Strukturen geführte Krieg gegen Syrien ein „Bürgerkrieg“ ist. Hier machen sich unsere Machthaber ihre mediale Deutungshoheit zunutze, die in den Massenauflagen ihrer konzern- und staatseigenen Medien begründet ist, und im Übrigen nicht durch Qualität, unabhängiger und gut recherchierter Berichterstattung bestechen. Wahrheitsfälschung zur Erreichung eigener Ziele ist der oberste Leitsatz einer bis auf die Knochen verkommenen Medienlandschaft. („Und wenn alle anderen die von der (Partei) Mainstream verbreitete Lüge glaubten – wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten -, dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit.“ Orwell in „1984“ ohne Mainstream).

Image Carlos Latuff

Die Faschisten in der Ukraine, die nur durch die 5 Milliarden Dollar Putsch-Beihilfe Nordamerikas sowie der Hilfe putscherprobter US/NATO-Geheimdienstinstrukteure in hohe Staatsämter gehievt werden konnten, werden in westlichen Presseorganen nach einer gemeinsamen Sprachregelung nicht als Nazis oder Faschisten auftauchen, sondern schlimmstenfalls als „Radikale“. Wie sich diese Strolche im konkreten Fall aufführen zeigt dieser Auftritt eines vom Westen in Macht und Würde gebrachten Alexander Muzychko bei einem „Gespräch“ mit einem Staatsanwalt. Das sind die Strolche, von denen die deutsche Bundeskanzlerin Merkel meint, die Ukraine habe eine legale Regierung. Legal war Hitlers Regierung auch, Frau Merkel.

Nun haben die Nordamerikaner und mit ihnen selbstverständlich auch die EU, bereits mehrfach im Vorfeld des Krim-Referendums angekündigt das Referendum über den Status der Krimt nicht anerkennen zu wollen, da es nach ukrainischen Gesetze nicht legitim sei.

Das russische Außenministerium hat eine Stellungnahme auf seiner Seite in deutscher Sprache veröffentlicht, aus der ich zitiere:

„Russland ist überzeugt, dass das Referendum auf der Krim absolut legitim ist und im vollen Maße dem Willen der Völker der Krim entspricht. In Entsprechung mit der Schlussakte von Helsinki der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa aus dem Jahr 1975 „haben alle Völker immer das Recht, unter völliger Freiheit, wann und wie sie wünschen, ihren inneren und äußeren politischen Status ohne äußere Einmischung zu bestimmen“.

Mit ihrem UN-Resolutionsentwurf den die Nordamerikaner vor einigen Tagen initiierten und der das Referendum auf der Krim für ungültig erklären sollte scheiterte Nordamerika im Sicherheitsrat an Russlands Veto. So sind die Spielregeln an denen sich alle halten sollten, die aber immer wieder vom Westen, und ganz besonders seines gesetzlosen Hegemons USA gebrochen werden. Ich will hier nur an die vielen völkerrechtswidrigen Angriffskriege erinnern, welche die USA ohne entsprechende Beschlüsse des SR der Vereinten Nationen durchführten. Das schlimmste aller Kriegsverbrechen. Das Völkerrecht gilt für alle Staaten gleichermaßen. Ob Hegemon oder San Marino. Nur dann können und werden wir überleben. Für eine Zivilisation muss es das oberste Gebot sein dem Recht wieder Geltung zu verschaffen und das US/EU/NATO-Faustrecht in die Schranken zu weisen.

Mit welchem Recht beanspruchen die Vereinigten Staaten von Nordamerika und die hinter ihnen stehenden Kräfte der „freien Märkte, Finanzen und Globalisierung“ die Vorherrschaft auf unserem Planeten? Mit dem Faustrecht! Da liegen die wahren mafiösen Strukturen verborgen

FH

P.S. Wie RIA NOVOSTI meldet, will Kiew seinen Verteidigungsetat verzehnfachen – Auf Kosten von Sozialprogrammen. Na, da kommen doch die „Hilfsgelder“ des IWF zur Plünderung der Ukraine gerade noch rechtzeitig.

Posted in Uncategorized | 1 Comment »

Washington hat die Welt auf Kurs in den Krieg gestellt

Posted by krisenfrei - 17/03/2014

Paul Craig Roberts (antikrieg)

 Warum ist Washington so sehr gegen die Selbstbestimmung der Krim? Die Antwort lautet, weil einer der wichtigsten Zwecke des Washingtoner Staatsstreichs in Kiew war, dass die neue Hampelregierung Russland aus seinem Schwarzmeer-Marinehafen auf der Krim hinauswirft. Washington kann die Regierung, die Washington in der Ukraine für diesen Zweck installiert hat, nicht dafür benutzen, wenn die Krim nicht mehr Teil der Ukraine ist.

 

Washington hat völlig offenkundig gemacht, dass „Selbstbestimmung” eine Waffe ist, die von Washington bei der Verfolgung seiner Agenda benutzt wird. Wenn Selbstbestimmung Washingtons Agenda befördert, dann ist Washington dafür. Wenn Selbstbestimmung Washingtons Plänen nicht entspricht, dann ist Washington dagegen.

 

Die von Washington eingebrachte Resolution des UNsicherheitsrats, gegen die dann Russland sein Veto einlegte, erklärt fälschlich, dass das Referendum auf der Krim, ein vom Volk gefordertes Referendum, „keine Gültigkeit haben und nicht die Grundlage für irgendeine Änderung des Status der Krim bilden kann; und fordert alle Staaten, internationale Organisationen und Behörden auf, keinerlei Änderung des Status der Krim auf der Grundlage dieses Referendums anzuerkennen und keinerlei Schritte zu unternehmen, die als Anerkennung eines dermaßen geänderten Status interpretiert werden könnten.“

 

Washington hätte nicht eindeutiger klarstellen können, dass Washington gegen die Selbstbestimmung der Bewohner der Krim ist.

 

Washington behauptet fälschlich, dass das Referendum keine Gültigkeit haben kann, wenn nicht die gesamte Bevölkerung der Ukraine abstimmt und der Entscheidung der Bewohner der Krim zustimmt. Beachten Sie – als Washington Kosovo von Serbien stahl, ließ Washington die Serben nicht abstimmen.

 

Aber lassen wir Washingtons stinkende Scheinheiligkeit und selbstsüchtige Doppelmoral. Sehen wir uns Washingtons Argument an, dass, um Gültigkeit zu erreichen, jede Änderung des Status der Krim eine Abstimmung der Bevölkerung des Landes erfordert, von dem sie sich trennt. Wenn das zutrifft, dann war die Krim nie ein Teil der Ukraine.

 

Nach Washingtons Interpretation des Internationalen Rechts ist die Ukraine noch immer ein Teil von Russland. Als Chrustschow die Krim (nicht aber Sevastopol, den Militärhafen am Schwarzen Meer) an die Ukraine angliederte, haben die Russen nicht darüber abgestimmt. Daher ist es gemäß der Logik Washingtons ungültig, die Krim als Teil der Ukraine zu betrachten. Das gilt auch für andere Teile Russlands, die Lenin an die Ukraine angliedert hat. Gemäß der Logik der UNO-Resolution Washingtons gehören große Teile der Ukraine nicht rechtmäßig zur Ukraine. Sie sind Teile Russlands geblieben, weil die Russen nicht über ihre Angliederung an die Ukraine abstimmen durften. Das Thema „Russland annektiert die Krim“ gibt es also gar nicht, da nach Washingtoner Logik die Krim noch immer ein Teil Russlands ist. 

 

Brauchen Sie noch mehr Beweise dafür, dass die ukrainische Krise aus dünner Luft von Intriganten in Washington zusammengebraut wurde, die die gesamte Krise für einen Zweck schufen – um Russland militärisch zu schwächen.

 

Es hat niemanden überrascht, dass die New York Times am 14. März die kriegshetzerische Hasstirade publizierte, die die Neokonservativen für John McCain schrieben, der Washingtons Aggression gegen die Ukraine als Russlands Aggression hinstellte. The Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika stürzt eine demokratisch gewählte ukrainische Regierung und beschuldigt dann Russland, „in die Krim einzumarschieren und sie zu annektieren,“ um die Aufmerksamkeit von Washingtons Sturz der ukrainischen Demokratie abzulenken. In Kiew gibt es keine gewählte Regeriung. Die Handlanger, die in Kiew Regierung spielen, wurden von Washington eingesetzt. Wer sonst hat sie gewählt? 

 

Überrascht hat einige, dass sich Rand Paul an der Hysterie beteiligt hat. Rand Paul schrieb seine Propagandatirade gegen Russland für Time. Rand Paul behauptet fälschlich, dass Putin in die Krim einmarschiert ist und dass das ein Affront für die „internationale Gemeinschaft“ ist. Zum ersten ist die Entscheidung der Krim, die Ukraine zu verlassen, eine Entscheidung der Bevölkerung der Krim und deren gewählter Regierung, und nicht eine Entscheidung Russlands. Aber lassen wir Rand Pauls Lüge als die Wahrheit gelten: Ist „Vladimir Putins Einmarsch in die Ukraine eine grobe Verletzung der Souveränität dieses Landes und ein Affront gegenüber der internationalen Gemeinschaft?“ wie Washingtons Einmärsche in den Irak oder Afghanistan, und die von Washington bezahlten Invasionen von Libyen und Syrien, und Washingtons fortgesetzte Tötung von Pakistanern und Jemeniten mit Drohnen, und Washingtons Verletzung der Souveränität des Iran durch illegale Sanktionen, und Washingtons Verletzung der ukrainischen Souveränität durch den Sturz der gewählten Regierung und die Einsetzung von Washingtons Handlangern?

 

Wenn Putin sich verhält, wie Rand Paul in seiner Ignoranz behauptet, dann folgt Putin den Beispielen, die Clinton in Serbien, Bush in Afghanistan und im Irak, und Obama in Afghanistan, Libyen, Syrien und Ukraine gesetzt haben. Washingtons Argument beschränkt sich auf: „Wir, die außergewöhnliche und unersetzliche Nation können uns auf diese Weise verhalten, aber kein anderes Land darf das.“

 

Da einige Amerikaner irrigerweise Hoffnungen in Rand Paul gesetzt haben, ist es ganz gut, dass er in Time enthüllt hat, dass er nur ein weiterer Esel ist, der sich für die neokonservativen Kriegstreiber und den Militär-/Sicherheitskomplex prostituiert. Wenn Rand Paul Amerikas Hoffnung ist, dann gibt es eindeutig keine Hoffnung für Amerika. 

 

Ich habe schon geschrieben, dass die Propaganda und die Lügen aus Washington, seinen europäischen Hampelstaaten, New York Times, Time und der Gesamtheit der westlichen Medien sich wieder auf dem Pfad bewegen, der zum Ersten Weltkrieg geführt hat.

Das geschieht genau vor unseren Augen. 

 

 

 

Posted in Uncategorized | 3 Comments »

Vermeidung der illegalen Rundfunkgebühr – Musterschreiben gegen die GEZ

Posted by krisenfrei - 17/03/2014

Vermeidung der illegalen Rundfunkgebühr – Musterschreiben gegen die GEZ

von Maria Lourdes (lupo)

Zitat Conrebbi: Hier wird ein Musterschreiben vorgestellt, welches dazu dient, den Anmaßungen der GEZ sinnvoll entgegenzutreten. Wenn zwei einen Vertrag untereinander abschließen, kann das niemals geschehen zu Lasten Dritter.

Maria Lourdes bedankt sich -auch im Namen des “Wanderers”- bei Conrebbi für die Erstellung des Videos! 

Musterschreiben gegen die GEZ

conrebbi

WICHTIG! KOPIEREN UND VERBREITEN! FLUTET DAS NETZ MIT DIESER INFO!

Eine hervorragende Arbeit von unserem Kommentar-Schreiber und Blog-Betreiber “Wanderer” auf seinen ehem. Blog “Blick von oben”. Der Blog von unserem Kommentar-Schreiber “Wanderer” wurde gestern am 15. März 2014 gelöscht! Er hat wohl mit dem Artikel zur “Vermeidung der illegalen Rundfunkgebühr” zu viel Staub aufgewirbelt. Sollte sich die Löschung des Blog’s “Blick von oben” bestätigen, bedarf es keines Beweises mehr – wir leben faktisch in der Diktatur, sagt Maria Lourdes!

Ob Haushaltsabgabe oder GEZ – Der Rundfunkbeitrag ist illegal! hier zum Artikel

Eine Bitte, liebe Leser. Bitte voten Sie und geben Sie diesen Artikel auch auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken weiter. Das kostet nichts, hat aber große Wirkung. Es erhöht die Leserzahl und unsere Reichweite immens. Danke.

Linkverweise:

Geldeintreiber GEZ – Ab dem Jahr 2013 müssen alle deutschen Haushalte Rundfunkgebühren zahlen, auch diejenigen, die weder einen Fernseher noch ein Radio noch neuartige Empfangsgeräte besitzen. Die Umstellung von der Empfangsgerätegebühr zur Haushaltsabgabe wird der GEZ und ihren rund 1000 Mitarbeitern deutlich mehr Kunden bescheren. Die Einnahmen dienen der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, also der Fernsehprogramme Das Erste, ZDF, 3sat, KI.KA, Phoenix, ARTE sowie der Landesrundfunkanstalten und der rund siebzig öffentlich-rechtlichen Radiosender. hier weiter

Warum es keinen Zufall gibt und wie verborgene Kräfte über dem menschlichen Schicksal wachen! Fast jeder kennt in seinem Leben Situationen, in denen ihm nichts anderes übrig geblieben ist, als erstaunt auszurufen: “Das kann doch kein Zufall sein!” War es auch nicht! hier weiter

 

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »