krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

Die MH17 Propagandaschlacht eskaliert, Putin muss weitere Flieger vom Himmel holen

Posted by krisenfrei - 22/07/2014

von WiKa (qpress)

Ki-View: Natürlich wissen wir, dass Kriege allzeit nur für gute und gerechte Sachen geführt werden, sonst würde doch niemand die Waffe in die Hand nehmen und auf seinen Nachbarn schießen. Auch wenn es mal gegen das eigene Volk geht, so wie jetzt in der Ukraine, sind wir gehalten uns daran zu gewöhnen. Die Menschen in der Ost-Ukraine haben ebenso wenig Recht gegen die Herrschaft aufzumucken wie im Rest der EU. Man ist versucht, die Ukraine als besseren Testballon für die EU zu betrachten.

malaysia Airline Boeing 777 ukraine attack lies and conspiracyWenn künftig (nach EU-Norm) alle Europäer erst einmal ein Volk sind, per Verordnung sozusagen, dann kann es nicht angehen, dass sich da einzelne Grüppchen (oder Völker) aus diesem Zwangskollektiv verabschieden wollen, nur weil sie beispielsweise eine andere Sprache sprechen oder sie sich ethnisch einem anderen Volk zugehörig fühlen, welches es per Definition gar nicht mehr gibt. Die andere Sprache kann man schließlich verbieten, dann sollte das Problem behoben sein. In Zeiten einer optimierten Massenmenschhaltung kann man auf derlei Befindlichkeiten keine Rücksicht mehr nehmen. Dafür wird jedermann Verständnis entwickeln und am Ende auch billigen, dass man eine solche Herde auch mit Waffengewalt zusammenschießenschweißen darf, wie man es mustergültig nun in der Ukraine vorführt.

Wenn in einem solchen Konflikt dann zivile Passagiermaschinen abgeschossen werden, was zwar nachweislich nicht versehentlich passierte, sollte man dem Ableben von rund 300 Menschen keine zu große Bedeutung beimessen, es sei denn man wollte den Konflikt unbedingt noch weiter eskalieren oder dem Krieg gegen den Terror wieder ordentlich füttern. Wer sollte so etwas auch wollen, daran kann ja kein vernünftiger Mensch Interesse haben? Ok, vernünftige Menschen gibt es in diesem elenden Spiel natürlich kaum, man möchte uns aber vermitteln, dass es die doch noch gibt. Von den Toten redet ohnehin niemand mehr, sondern nur noch davon, ob Putin oder die Terroristen nun direkt oder indirekt dafür verantwortlich sind. Wobei die Worte Putin und Terrorist in wenigen Wochen dieselbe Bedeutung haben werden, eines der notwendigen Zwischenziele solcher Maßnahmen. Echte Freiheitskämpfer gibt es derzeit auch nur noch in Syrien (von den USA und Saudi-Arabien bezahlt) und die mehrheitlich russisch sprechenden Terroristen in der Ost-Ukraine sind natürlich eine echte Bedrohung für den (ge)rechten Sektor in Kiew.

Aktuell ist Russland massiv vorgeprescht, um in diesem Glaubenskrieg nicht ins Hintertreffen zu geraten, quasi die vorderste Frontlinie halten zu können. Der beigefügte Streifen ist Beleg für diese ekelhaften Manöver, den Menschen in aller Welt ein X für ein U vorzumachen, obgleich alle Welt weiß das Putin die Schuld an den Vorkommnissen trägt. Darüber hinaus versuchen sie in ganz perfider Weise den Putin aus der Schusslinie zu Lawrowieren, während USA und EU ihn gerade weiter dahin schieben. Dabei wissen wir doch schon seit wenigen Momenten nach der Niederkunft der Passagiermaschine zuverlässig von unseren amerikanischen Freunden, dass es Putin war. Nur kurz nach dem Abschuss, die Leichen waren nicht einmal erkaltet, wurde schon nach Sanktionsverschärfungen gegenüber Russland geschrieen, was mit den gesicherten Hintergrunderkenntnissen nur zu verständlich ist. Das sich im Verlauf einer so dramatischen Geschichte nicht nur der Balkan biegt die Balken biegen, sondern zuweilen auch schon mal eine Boeing 777 bis zum Bersten, belegt das beigefügte Bildnis einer bockenden malaysischen Maschine. Die Wahrheit liegt übrigens noch weit unterhalb der MH17 Trümmer begraben und spielt in dieser Geschichte auch keine Rolle, wenn überhaupt, dann eine vielleicht eine völlig abstruse Nebenrolle.

Nun haben die bösen Russen, vermutlich auf Anweisung dieses Putin, ein paar Militärs ins Rennen geschickt,  ein Propaganda-Aufkläungsvideo produziert in dem Fakten suggeriert werden, die einfach deshalb schon keine sein können, weil sie nicht von den USA stammen. Wir wissen seit Irak / Afghanistan, dass nur die Weltpolizei (USA) selbst über die uneingeschränkte Wahrheit verfügt und auch über die medialen Mittel diese korrekt zu verbreiten. Nochmal, sie verfügen euneingeschränkt darüber. Wer will sich hier schon blöde russische Propagandasendungen ansehen, wo wir selber doch über so hellsichtige Nachrichtensender verfügen, die beispielsweise schon 20 Minuten vor dem Einsturz des World Trade Center 7 im Jahre 2001 dessen Zusammenbruch vermelden konnten. Solche tollen Nachrichtensender haben die Russen nicht, die schlafen diesbezüglich noch immer auf den medialen Traum-Bäumen.

Zwar haben auch die Amis genügend Aufklärungstechnik in der besagten Region verfügbar gehabt, womöglich konnte der Abschuss auch erst erfolgen als ein US-Satellit in Position war. Wäre die Satelitenbahn eine andere, hätte es sicher auch eine Maschine früher oder später treffen können, wegen der Doku. Eine korrekte Bearbeitung des US-Materials gestaltet sich offenbar zeitintensiver als geplant und ist noch nicht abgeschlossen. Dieses Zeitfenster haben jetzt die Russen für ihre Propaganda genutzt und ganz schnell ein Radar-Märchen produziert, siehe beigefügten Film, welches das Militär nun der ganzen Welt vorführen durfte, die das gar nicht sehen will. Insbesondere der Westen wird es aus ideologischen Gründen nur sehr ungern weiter verbreiten, weil es mit der eigenen Wahrheit kollideren könnte. Weil Putin aber böse ist, müssen wir davon ausgehen, dass das russischen Material längst vorproduziert war. Die USA konnten ja nicht mit dem Abschuss einer Zivilmaschine durch die Russen rechnen und müssen jetzt erstmal zutreffendes Material produzieren.

Feind BIld Putin Ukraine ist schuld Propaganda Schlagzeile qpressSo ganz scheint die kyrillische Rechnung dennoch nicht aufgegangen zu sein. Zwar hat die ukrainische Flugsicherung, ganz im Sinne der Russen, eine Verlegung der Flugroute nach Norden angeordnet (wurde von den Piloten auch befolgt), aber dann haben diese Amateure die Maschine einfach viel zu früh abgeschossen. Der neuen Route nach zu urteilen, hätte die Maschine auf russischem Boden abstürzen sollen. Bei der alten Route wäre sie allenthalben ins Schwarze Meer gestürzt, all die schönen Effekte nebst Beweismaterial wären schlicht abgesoffen und sofortige Schuldzuweisungen kaum mehr möglich gewesen. Vermutlich werden wir jetzt alle in der Ost-West-Propagandaschlacht unseren Verstand verlieren, sofern wir überhaupt noch einen haben.

Putin als Batman fuer die NATO neues FeindBILD Ersatz fuer TerrorAuch die Dramaturgie darf natürlich nicht fehlen, sonst würde es uns ja vor der Glotze langweilig werden. Vielleicht lassen sich die Amerikaner deshalb solange mit ihren Wahrheiten bitten, um den Spannungsbogen nicht versiegen zu lassen. Ferner wird Putin in der Ukraine unbedingt weitere Passagiermaschinen vom Himmel ballern müssen, um endlich einen erfolgreichen Eskalationsversuch platzieren zu können. Oder aber wir bekommen noch ganz anderen Horror geboten. Nur an ein Ende der Eskalationsversuche sollte niemand glauben, wäre das einzig unrealistische Szenario in diesem Tohuwabohu. Wir warten stündlich auf weitere Horrormeldungen der FeindBILD, die die Schuld Putins substantiell untermauern. Den Dritten Weltkrieg kann man schließlich nicht grundlos vom Zaun brechen, der braucht ein würdiges Vorspiel für die späteren, unverzichtbaren historischen Schuldzuweisungen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: