krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

Polen: Wir sind die »Negersklaven« der USA

Posted by krisenfrei - 23/06/2014

Tyler Durden

Es ist schon wirklich unangenehm. Eine Woche, nachdem das polnische Wochenmagazin Wprost den geheimen Mitschnitt eines Gesprächs von vor knapp einem Jahr veröffentlichte, in dem Zentralbankchef Marek Belka (die Unabhängigkeit der Zentralbank unter Beweis stellend) im Gegenzug für einen politischen Gefallen im Vorfeld der für 2015 geplanten Parlamentswahlen die Entlassung des damaligen Finanzministers Jacek Rostowski forderte, wurde dem Magazin nun ein weiterer Gesprächsmitschnitt zugespielt.

Diesmal erklärte Außenminister Radosław Sikorski in einem privaten Gespräch mit Finanzminister Jacek Rostowski, die Beziehungen Polens zu den USA hätten »keinen Wert«. »Sie wissen ja, das polnisch-amerikanische Bündnis ist keinen Pfifferling wert«, sagte er und beschrieb den Charakter der polnischen Beziehungen zu den USA mit dem polnischen Wort »murzyńskość«, was so viel wie »Negersklave« bedeutet.

»Sie schaden sogar regelrecht, weil sie ein falsches Gefühl von Sicherheit hervorrufen. Wir werden mit den Deutschen, den Russen in Streit geraten, aber wir glauben, alles sei in bester Ordnung, weil wirden Amerikanern ›einengeblasen‹ haben. Wir haben uns völlig lächerlich gemacht und sind die Dummen«, meinte er weiter. So sind die USA eben – wo immer sie auch auftauchen, gewinnen sie schnell Freunde.

Die britische Tageszeitung The Guardian berichtet dazu: >>> Weiterlesen

——————————————————————————————————

Der Mann hat vollkommen Recht. Übrigens gilt das für alle „Partner“ der USA. So lange Menschen oder Nationen für die Interessen der US benötigt werden, werden Partnerschaften seitens der USA gepflegt. Sind alle Informationen und Interessen ausgeschöpft, werden die „Partner“ kurzerhand abserviert. Saddam Hussein war auch einmal ein guter Partner der USA als es darum ging, den Iran zu schaden. Im Krieg Irak gegen Iran wurden an Saddam Hussein reichlich Waffen von den USA geliefert.

Jetzt, da es gegen Russland geht, benötigt die USA die Vollidioten aus Brüssel, Berlin, London oder sonstwo in Europa. Kommt es zu einem Krieg gegen Russland, wird Europa zerstört, möglicherweise sogar nuklear. Die USA bleibt verschont. Genau dieses Ziel verfolgen die US-Kriegstreiber und unsere durchgeknallten Polit-Affen, sowie die Medien-Huren stehen dabei Schmiere. Die Menschen in Europa und überhaupt Europa ist den US-Kriegstreibern sch… egal. Um an die vielen Rohstoffe ranzukommen, die Russland besitzt, muss Putin und Russland zerstört werden. Koste es, was es wolle. Wer es immer noch nicht begriffen hat, sollte einfach mal hier reinschauen.

Aber wen interessiert das schon. Die Fußball-WM lenkt ja so schön ab. Mit Chips und Bier vor der Glotze sitzen ist ja auch viel angenehmer als gegen Kriegsvorbereitungen auf die Strasse zu gehen.

 

2 Antworten to “Polen: Wir sind die »Negersklaven« der USA”

  1. lma said

    soll Russland Stalins fehler rückgängig machen dann ist das Problem polen gelöst,was sowieso passieren wird wenn polen weiter mit USA rum macht. also so oder so und der obige schreiber ist wohl auch ein pole als das er nicht schnallt das gefangene sich niemals prostituieren können wird ja in brd schulen nicht gelehrt wozu auch die sind ja schon tot!

  2. Sven Boernsen said

    Das geht ja noch: Die Polen haben denen einen geblasen. OK! – Wir haben uns demnach seit Jahrzehnten prostituiert und den Hurenlohn abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: