krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

Europawahl-Desaster, EU plant umfassendes Verbot kleiner Parteien

Posted by krisenfrei - 26/05/2014

von WiKa (qpress)

European Undead zombie EU Party LeichenEUR-OPA: Die Katastrophenmeldungen wollen gar nicht mehr abreißen. Die sogenannten „Bürgerleichen Parteien“ (ugs. Vertretungen der nachweislich hirntoten Wähler) kommen weiter unter Druck. Zwar gibt es immer noch ausreichend unbedarfte Menschen, Hinterwäldler, Volldeppen, Nichtdurchblicker und die sogenannten Stamm(hirn)wähler, die aus kaum nachvollziehbaren (traditionellen) Gründen stets das wiederkehrende Elend wählen, aber bei kontinuierlich s†inkender Wahlbeteiligung lässt sich der Geruch der politischen Verwesung auf EU-Ebene kaum mehr wegparfümieren.

Immer mehr radikale Parteien drängen da jetzt ins EU-Parlament. Erdrutschsieg für die Rechten in Frankreich und vielen anderen Ländern. Die normalen Lobby-Parteien sehen sich mit drastischem Liebesentzug konfrontiert und wollen hart reagieren, solange es sie noch gibt. Diese radikalen Parteien können einfach nicht gut sein für das Europa welches den Konzernen vorschwebt … weil man doch gar nicht so recht weiß wie man diese neue Klientel jetzt bestechen einkaufen soll. Bei den abgehalfterten Volksparteien läuft das alles ja schon seit Jahrzehnten wie geschmiert. Der größte Haken an der Sache ist aber, dass diese kleinen Parteien das offen wollen könnten, was die großen im Verborgenen längst machen, nämlich den Faschismus durch die Hintertür hereinzuwinken.

Noch peinlicher wird es, geht es darum, im Fernsehen eine Partei zu erwähnen die bei der neuerlichen EU-Wahl sieben Prozent erhascht hat. Nein das geht ja gar nicht. Auch wenn diese Partei tatsächlich nur ein Angebot für Dumme war, wohl wissend aus welchem Stall kommend, redet man doch lieber über eine Partei die noch weniger Prozente bekommen hat, die es eigentlich gar nicht mehr gibt, die aber jederzeit gut zu kaufen war. Also so eine Art AnusAfter-Wahl-Werbung für die Freundliche Dumpfbacken Partei, auf dass sie alsbald wieder auf der Bühne erscheinen möge, damit die Investitionen der Lobbys nicht verloren sind.

Aber sehen wir doch mal nach warum da soviel untote Parteien auf der EU-Bühne herumgeistern? Gibt es tatsächlich eine erkennbare Notwendigkeit dafür? Wer ist jetzt überhaupt Schuld an diesem maßlosen Dilemma? Sind es tatsächlich die Bilderberger, die Konzerne und ihre Lobbyisten nebst all den gekauften Politikern in allen Parlamenten? Irgendwen müssen wir doch jetzt dafür mal zur Rechenschaft ziehen können, oder?

Ja, jetzt wird es schon wieder richtig schräg aber der Hagen Rether, der hat da eine ganz plausible Erklärung für dieses Phänomen gefunden: „Der Wähler ist dümmer als er glaubt“ … wie man im beigefügten Video anschaulich nachvollziehen kann. Nur die Politik(er) ist/sind grenzüberschreitend davon überzeugt, dass das Maß an Dummheit bei den Wählern noch lange nicht vollständig ausgeschöpft ist, da geht noch was, sonst hätten wir doch längst eine andere Politik.

Europawahl 2014 Wahlbeteiligung Sieger eindeutig die Nichtwaehler mit ueber 50 ProzentUmso schneller können wir natürlich die Bedrohungslage für die etablierten Parteien erkennen und in welchem Maße man sich nun den kritischen Werten nähert. Betrachtet man sich nur gröblich die Ergebnisse der aktuellen Europawahl, so fällt sofort ins Auge, dass die eigentlichen Gewinner einmal mehr völlig schamlos totgeschwiegen werden … die Nichtwähler, die wie immer, auf Anhieb eine absolute Mehrheit holen konnten … aber auch sonst ausnahmslos stärkste Kraft sind. Aufgrund der zunehmenden Irrungen der Wähler, sofern diese schon zur Wahl gehen und nicht die gekauften Parteien wählen, müssen wir in den kommenden Jahren unbedingt mit massenhaften Parteiverboten rechnen. Ein Verbot der Nichtwähler scheint aktuell nicht auf dem Programm zu stehen, jedenfalls solange nicht, wie sich diese Mehrheit aktiv aus der Politik heraushält und die Lobbys fröhlich und ungehindert werkeln lässt.

Neben den dominanten Nichtwählern muss unbedingt eine Partei Erwähnung finden, die jetzt erstmalig den Durchbruch auf EU-Ebene schaffte und eine noch ernsthaftere Bedrohung für den gesamten Europäischen Unions Filz darstellt als alle bisher erwähnten Spaß-Parteien. Eine Gruppierung die es bitter ernst meint: Die PARTEI[Die Partei], eine bislang völlig unterschätzte Kraft im Lande die der Politik wieder die nötige Ehrfurcht einflößen könnte, sofern weltweit die Aufwertung aller Parlamente zu echten „Staatskabaretts” durchgesetzt und proklamiert würde. Aber vor diesem Schritt schrecken bislang alle gekauften Politiker zurück. Hier noch eine weitere unabhängige Schilderung dieser gefährlichen Polit-Bande: Die PARTEI[Wikipedia].

Wir sehen, die Europäische Union (nicht Europa) ist ziemlich fertig, regungslos tot, da helfen jetzt nur noch Verbote, Verordnungen und neue EU-Normen, damit die Gräber ja dicht und die UN-Toten unter Verschluss bleiben. Wie war das noch gleich? Würden Wahlen etwas bewirken, wären sie längst verboten (Sprich†Wort)! Jetzt muss wieder jeder für sich selbst überlegen, was wohl die letzten EU-Wahlen zu bewirken vermochten. Ja richtig … nicht etwas zu entscheiden, sondern nur die Verantwortung für das zu übernehmen, was einem zu entscheiden verwehrt bleibt! Dafür braucht es die EU-Placebo-Wahlen, bis zu ihrem gänzlichen Verbot.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: