krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

Russland gewinnt sensationell den großen NATO-FeindBILD Wettbewerb

Posted by krisenfrei - 22/05/2014

von WiKa (qpress)Putin als Batman fuer die NATO neues FeindBILD Ersatz fuer Terror

Prison Planet Earth: Das seit 9/11 boomende Geschäft mit dem Terror wird immer konfuser, intransparenter und weniger lukrativ, weil zu kleinteilig. Der NATO drohten just die Bedrohungen auszugehen, als jetzt ganz unverhofft, wie durch ein Wunder, doch recht zügig eine Ersatzbedrohung dafür erfunden gefunden werden konnte. Kein geringerer als der Supermann / Batman Bad Man Waldimir Putin mit seinem finsteren Russenreich muss jetzt für den kommenden NATO Strike herhalten.

 Die Welt kann wieder aufatmen, muss sie doch auch in nächster Zukunft nicht ohne ein anständiges FeindBILD auskommen. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem dereinst die Außerirdischen diesen Part auf Geheiß der USA übernehmen werden, die Welt weiterhin in Angst und Schrecken zu halten, muss diese Rolle nach den Vorstellungen der NATO (Nord Atlantische Terror Organisation) zunächst von Russland übernommen werden.

Die Wahl fiel nicht sonderlich schwer, kam auch nicht wirklich überraschend, denn China braucht man seitens der USA derzeit noch für billige Importe, da wäre eine Zweckentfremdung zum Feind noch viel zu unrentabel. Infolgedessen lässt man es gegenüber China beim unerlässlichen Säbelrasseln und gut ist’s. Das Handelsvolumen zwischen den USA und Russland ist allerdings beängstigend gering, da braucht es diese dramatische Aufwertung zum abermaligen Erzfeind in der beschriebenen Art, um endlich wieder richtig Profit mit dem russischen Bären machen zu können.

Letzteres in einer Art, die aber Russland nichts verdienen lässt. Alle Nachbarn Russlands brauchen jetzt dringend Waffen und wir wissen natürlich auch, dass diese wegen der Sanktionen nicht von Russland gekauft werden können, gelle. Aber schönen Umsatz wird dieses neue Prädikat schon machen. Passende mediale Werbefeldzüge dazu kann man beispielsweise hier nachlesen: Russland fordert die Nato heraus[Handelsblatt], wer sollte da auch kompetenter sein in Sachen Handel berichten?

Natürlich muss man die Neubewertung Russlands auch als konsortialen Kraftakt der Gutmenschen für mehr Umsatz um jeden Preis verstehen. Wenn beispielsweise in Deutschland die Menschen einfach keine Faschisten in der Ukraine an der Regierung sehen wollen, die Schnauze von diesem braunen Gesocks voll haben, dann wird es selbst für die große Koalition und unseren amtierenden Ausmister, Frank Walter Steinmeier, ziemlich eng, kann man hier wundervoll betrachten: Steinmeier schreit Gegner bei Demo nieder: „Ihr seid die Kriegstreiber!“[DWN]. Er muss dann schon ausgewiesene Kriegsgegner als Kriegstreiber bezeichnen, um im selben Atemzug den Faschismus dem Putin gen Osten in die Schuhe zu schieben. Sähe ja auch zu blöd aus wenn sich in der Ukraine Faschisten gegenseitig verprügeln würden. Und die rechte Schlägerbande, auch Swoboda[Wikipedia] Partei genannt, ist ja lammfromm und eben ziemlich gut mit der EU. Hat man doch mehre Milliarden Dollar in dieses Pack investiert, damit die McDonalds und Cola-Demokratie in der Ukraine gesichert Fuß fasst.

FeindBIld Bild Feind Medien Zensur Propganda Schmierblatt Herze Vierte Gewalt Pressefreiheit Pressbefreit qpressKlar, wie soll Lieschen Müller auch nun erkennen wer gut oder böse ist. Da braucht es einfach mehr Nachhilfe, wie die nur ein integres Medium bieten kann: Rechte schließen sich zusammen, Putin führt sie an[FAZ.NET], die wissen es also ganz genau. Die Rechten, also die Faschisten sitzen jetzt alle im Osten bei Putin an der Tafel. Und wenn es dann immer noch solche Kleingeister und Korinthenkacker gibt, so wie hier: Aus Sorge um den Frieden[Kontext-TV], dann kann die Mission noch nicht korrekt erfüllt sein. Da ist einiges mehr an Kerner-Arbeit zu leisten bevor Otto-Normalverbraucher den FeinBILD-Status ausgerechnet Russland zugestehen wird.

Um jetzt das Dilemma abzukürzen, den Menschen keine übergebührliche Denkarbeit zuzumuten, geht dann die Nummer wie folgt weiter … Neue Doktrin: Nato erklärt Russland zur ständigen Bedrohung[Deutsche Wirtschafts Nachrichten]. So, damit sind jetzt endlich die Fakten geschaffen und wir haben auch gar nichts mehr zu diskutieren. Alle anderen Schmierblätter dürfen sich dieser einheitlichen Propagandalinie anschließen oder aber ihre Konzession irgendwann abgeben.

Damit wird klar, die NATO hat wirklich viele gute Gründe Russland jetzt zur Dauerbedrohung hochzustilisieren. Das ist zwar menschlich kaum nachzuvollziehen, ziemlich fies und unredlich, aber von derlei humanem Geschwurbel wird sich auch das harte „Friedens-Business“, rund um die Waffenschmieden dieser Welt, nicht verunsichern lassen. Wichtig ist nur, dass die breite Masse diesen neuen Status Russlands anerkennt und man allzeit wieder ordentlich hetzen kann, sonst könnte das Ziel verfehlt werden. Jetzt gilt es zunächst ein anständiges Wettrüsten zu organisieren, damit die Friedensindustrie wieder ordentlich zulegen kann. Dann müssen wir noch alle Daumen drücken, das aus irgendwelchen Lokalkonflikten dann endlich auch ein richtiger Flächenbrand wird. Letzteres ist notwendig um die Einschätzungen der NATO im Nachgang zu rechtfertigen, aber auch um einen weltweiten Wiederaufbau ins Auge fassen zu können … die nächst größere Herausforderung für Profit ohne Ende.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: