krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

Die Montagsdemo: Warum sie zu einer Gefahr für die „Eliten“ geworden ist!

Posted by krisenfrei - 07/05/2014

von Heiko Schrang (macht-steuert-wissen)

„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“ (Gandhi)

Eins vorweg, am 12.05.2014 werde ich, Heiko Schrang, auf der Montagsdemo sprechen, die dieses Mal am Potsdamer Platz 1 stattfindet und nicht am Brandenburger Tor. Die Zeit des Totschweigens der Medien über die Abertausenden von Menschen, die jeden Montag mittlerweile in 42 Städten in ganz Deutschland auf die Straße gehen, ist jetzt vorbei. Da der Mainstream in die Phase zwei übergegangen ist, in die Phase des Diffamierens der Montagsdemo, Teilnehmer und Redner, ist es an der Zeit, dass sich jeder sein eigenes Bild macht. Und das am besten vor Ort. Was bewegt so viele sich dieser Bewegung anzuschließen?

Immer mehr Menschen merken mittlerweile, dass das was ihnen die Politik und die Mainstreammedien seit Jahren erzählt haben, nicht der Realität entspricht. Mehr noch, sie fangen an vorgefertigte Meinungen zu hinterfragen, recherchieren alternativ im Internet und stellen erstaunt dabei fest, dass die Wahrheit eine ganz andere ist. Dabei beginnt bei vielen der Erkenntnisprozess, der dann zum Erwachen führt. Sie durchschauen die Floskeln der Politdarsteller und erkennen das diese nur nach dem Moto leben „Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht“. Meist entsteht bei ihnen Frustration, da sie ihre Erkenntnisse in der Regel nicht mit ihrem Umfeld teilen können, welches sich noch im Tiefschlaf befindet. Auf einmal stellen sie fest, nachdem sie auf der Montagsdemo waren, dass sie nicht mehr alleine sind. Ganz im Gegenteil, sie treffen dort auf Gleichgesinnte und fühlen sich als Teil einer immer größer werden Gemeinschaft.

Mittlerweile geht die Angst um bei den Eliten, da immer mehr Schäfchen aus ihrer Herde ausscheren. Sie stellen fest, dass sie gar keinen Hirten brauchen. Das gerne angewandte Prinzip „Teile und herrsche“ (besser gesagt: „Spalte und herrsche“) scheint nicht mehr zu funktionieren.

Dank dem Internet verlieren die Mainstream-Medien und die Parteien der Parlamentsfüllmasse derzeit die Kontrolle über die veröffentlichte Meinung. Die Diffamierungsversuche gegen die Montagsdemos für Frieden, gingen bisher nach hinten los und mobilisierte noch mehr Menschen. Zehntausende, die über das Internet gut informiert sind, lassen sich die plumpe Propaganda nicht mehr gefallen, vernetzen sich und überfluten die Redaktionen mit Protesten. Und jede Woche kommen noch mehr Menschen dazu.

Die Menschen, die erwacht sind, haben erkannt, dass Medien, Politik und Industrie Hand in Hand zum eigenen Wohl agieren. Sie stellen fest, dass sich beispielsweise Wirtschaftsbosse, Politiker, Militärs und Chefredakteure der größten deutschen Zeitungen in Organisationen wie der

• Münchener Sicherheitskonferenz
• Sicherheitskonferenz MSC
• Aspen Institut
• Atlantikbrücke
• Trilaterale Kommission usw.

treffen.

Die vorrangig dort vertretenen Interessen, sind die Rüstung und die Politik der NATO.

Aus der Medienwelt sind Stefan Kornelius (Auslandchef der Süddeutschen Zeitung), der Herausgeber der „ZEIT“, Dr. Josef Joffe, sowie der Mitherausgeber der FAZ, Günther Nonnenmacher, und der Auslandchef der FAZ, Klaus-Dieter Frankenberger, Mitglieder einer oder mehrerer der o.g Organisationen. Kornelius und Frankenberger sitzen beispielsweise noch im Beirat der Bundesakademie für Sicherheitspolitik, die die sicherheitspolitischen Interessen der Bundesrepublik vertreten soll. Laut deren Satzung müssen sie die Bundesregierung beraten, die Regierung die sie eigentlich nach journalistischen Grundsätzen kritisieren müssten. Gleiches gilt auch für, Kai Diekmann (Chefredakteur der BILD), er sitzt im Vorstand der Atlantikbrücke.

Einer der Slogans der Bild lautet ,,Bild Dir Deine Meinung“. Schaut man sich die Bild-Zeitung an, dann stellt man sehr schnell fest, dass man sich nur eines bilden kann, die vorgefertigte Meinung der Bild-Zeitung. Einer der seit 1967 in der Unternehmensverfassung des Axel-Springer-Verlags festgelegten Grundsätze lautet nämlich, dass die Mitarbeiter das Transatlantische Bündnis unterstützen müssen.

Die Verstrickung zwischen Politik und Medien lässt sich sehr schön an Joachim Gauck (Bundespräsident) sehen. Viele werden sich noch an seine Rede bei der Münchener Sicherheitskonferenz erinnern, bei der er mehr Bundeswehreinsätze im Ausland forderte. Wenigen ist aber bekannt, dass die Rede von einer transatlantischen Organisation namens „The German Marshall Fund of the United States“ (GMF) vorbereitet wurde. Mit teilgenommen hat unter anderem der Europa-Korrespondent, Jochen Bittner, von der „ZEIT“. Nachdem Gauck seine Rede gehalten hat, berichtete Bittner positiv darüber. Mit anderen Worten, er schreibt wohlwollend über eine Strategie, die die deutsche Außenpolitik neu ausrichtet, vergisst aber zu erwähnen, dass er selber daran mitgearbeitet hat.

Das ist der „Qualitätsjournalismus“, den die Menschen auf den Montagsdemos anprangern. Bei den Berichterstattungen der etablierten Medien im Ukrainekonflikt konnte man sehr schön erkennen, dass sie nichts weiter sind, als Lokalausgaben der Nato-Pressestelle.

Lassen Sie sich nichts mehr vor-Gauck-eln und stehen aus Ihren Fernsehsessel auf und kommen nach Berlin auf die Straße zur Montagsdemo am 12.05.2014, am Potsdamer Platz 1 um 18:00 Uhr.

Ich freue mich auf Sie!

Ihr Heiko Schrang

Der bekannte Schauspieler Horst Janson hat das Hörbuch gesprochen, für das Buch, an welches sich kein Verlag traute. http://www.macht-steuert-wissen.de/shop/hoerbuch.php
Das Buch „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen“ ist jetzt auch als eBook erhältlich. http://www.macht-steuert-wissen.de/shop/kaufen.php

Liebe Leser,
das Thema geht uns alle an. Helfen Sie uns diesen Artikel weiter zu verbreiten, damit möglichst viele Menschen informiert werden. Bitte verlinken / teilen Sie diesen Artikel auf facebook oder Google+ mit Ihren Freunden oder leiten Sie den Artikel per Email an Freunde und Bekannte weiter. Vielen Dank!

P.S.: Ich erhebe keinen Anspruch auf Absolutheit für den Inhalt, da er lediglich meine subjektive Betrachtungsweise wiedergibt und jeder sich seinen Teil daraus herausziehen kann, um dies mit seinem Weltbild abzugleichen. Weitere Anregungen auch in unserem Newsletterarchiv unter www.macht-steuert-wissen.de

———————————————-

Zu Jochen Bittner noch dies hier: Zeit-Redakteur Jochen Bittner: Ekelhafter Kriegstreiber!

 

Advertisements

5 Antworten to “Die Montagsdemo: Warum sie zu einer Gefahr für die „Eliten“ geworden ist!”

  1. MartinP said

    Dem Artikel kann man nur zustimmen! CDUSPDFDPGrünLinks haben sich doch untereinander bestens arrangiert. Ab und zu ein paar Scheinduelle in Talkshows, und schon in der After-Show-Party hat man sich wieder lieb.
    Hauptsache alle sind mit Pöstchen versorgt, und umgesetzt wird, was der Ami vorgibt.

    Kein Wunder, wenn da jemand mit echten Chancen kommt, der die schöne Harmonie aufmischt. Außerdem verlieren einige der etablierten ParteipolitikerInnen dann ihre Pöstchen.

  2. albkai said

    Hat dies auf Albkai rebloggt und kommentierte:
    es werden jeden Montag mehr

  3. diridum said

    aus dem lied: gewaltlos in die zukunft.

    3.)freiheit freiheit die ich meine die mein herz mein herz begehrt,
    doch bis heute doch bis heute ist uns die freiheit noch verwehrt.
    refr.frei vom joch durch macht der liebe menschenkinder glücklich sind,
    gerechtigkeit bewussten menschen himmel auf erden jedem kind.

  4. Hat dies auf deutsch769 rebloggt und kommentierte:
    So ist es! Das Politschmarotzergesindel hat berechtigte Angst. So lange das Volk gespalten ist, brauchen sie das nicht zu haben. Wenn aber Rechts neben Links, Arm neben reich und Ost mit West zusammen steht, dann muss das Pack auch Angst haben, denn alle wollen nicht länger belogen und betrogen werden!

    • krisenfrei said

      „…denn alle wollen nicht länger belogen und betrogen werden!“

      Alle?
      Das wäre schön! Dann hätten wir längst eine Revolution.
      Die Masse hat es leider immer noch nicht begriffen.
      Es werden aber immer mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: