krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

Washington steuert die Welt in den Krieg

Posted by krisenfrei - 15/04/2014

Paul Craig Roberts (antikrieg)

Der CIA-Direktor wurde nach Kiew geschickt, um eine militärische Niederschlagung der russischen Separatisten in den östlichen und südlichen Teilen der Ukraine in die Wege zu leiten, größtenteils ehemalige russische Gebiete, die dummerweise in den ersten Jahren der sowjetischen Herrschaft an die Ukraine angegliedert worden waren.

Washingtons Plan, sich die Ukraine unter den Nagel zu reißen, übersah, dass die russischen und russisch sprechenden Teile der Ukraine kaum bei ihrer Eingliederung in die EU und NATO mitmachen und sich darüber hinaus der Verfolgung russisch sprechender Menschen unterwerfen würden. Washington hat die Krim verloren, wo Washington Russland aus seinem Schwarzmeer-Marinehafen werfen wollte. Statt zuzugeben, dass der Plan für die Einverleibung der Krim in die Hose gegangen ist, kann Washington keinen Fehler zugeben und treibt daher die Krise auf gefährlichere Ebenen.

Wenn sich die Ukraine in einer Spaltung auflöst, in deren Verlauf die ehemaligen russischen Territorien zu Russland zurückkehren, wird Washington blamiert sein, dass das Ergebnis seines Staatsstreichs in Kiew die Wiedereingliederung der russischen Provinzen der Ukraine zu Russland ist. Um diese Blamage abzuwenden, steuert Washington die Krise in Richtung Krieg.

Der CIA-Direktor wies Washingtons handverlesene Handlangerregierung in Kiew an, bei der UNO um Hilfe bei der Abwehr von „Terroristen” anzusuchen, die mit angeblicher russischer Hilfe angeblich die Ukraine angreifen. Laut Washingtons Wörterbuch ist Selbstbestimmung ein Anzeichen für russische Einmischung. Da die UNO im Grunde genommen eine von Washington finanzierte Organisation ist, wird Washington bekommen, was es haben will.

Die russische Regierung hat bereits vor einigen Wochen völlig klar gemacht, dass der Einsatz von Gewalt gegen Demonstranten in der östlichen und südlichen Ukraine die russische Regierung zwingen würde, die russische Armee zu schicken, um Russen zu beschützen, genauso wie Russland das in Südossetien tun musste, als Washington seinen georgischen Hampelmann anwies, russische Friedenserhaltungstruppen und russische Bewohner von Südossetien anzugreifen.

Washington weiß, dass die russische Regierung nicht zuschauen kann, wenn einer von Washingtons Hampelstaaten Russen angreift. Insofern steuert Washington die Krise in den Krieg.

Die Gefahr für Russland besteht darin, dass die russische Regierung sich auf Diplomatie verlassen wird, internationale Organisationen, internationale Zusammenarbeit, und auf den Gemeinsinn von deutschen Politikern und von Politikern in anderen europäischen Hampelstaaten Washingtons.

Für Russland könnte sich das als ein fataler Fehler erweisen. In Washington gibt es keinen guten Willen, nur Verlogenheit. Das russische Zögern gibt Washington Zeit, Kräfte an Russlands Grenzen und im Schwarzen Meer aufzubauen und Russland mit Propaganda zu dämonisieren und die Bevölkerung der Vereinigten Staaten von Amerika zu einem Kriegsrausch aufzupeitschen. Letzteres passiert bereits.

Kerry hat Lavrov klar gemacht, dass Washington nicht auf Russland hört. Da Washington gut bezahlt, hören auch Washingtons Hampelmänner/frauen nicht auf Russland. Geld ist für europäische Politiker wichtiger als das Überleben der Menschheit.

Ich bin der Meinung, dass Washington nicht will, dass die Angelegenheit Ukraine auf diplomatische und vernünftige Art bereinigt wird. Es könnte sein, dass Russlands bester Zug ist, sofort die russischen Territorien der Ukraine zu besetzen und diese Gebiete wieder an Russland anzugliedern, woher sie gekommen sind. Das sollte getan werden, ehe die Vereinigten Staaten von Amerika und ihre NATO-Hiwis für den Krieg vorbereitet sind. Es ist für Washington schwieriger, einen Krieg zu beginnen, wenn die Gegenstände des Kriegs bereits verloren gegangen sind. Russland wird mit endloser Propaganda aus Washington dämonisiert werden, egal ob Russland seine traditionellen Territorien wiedereingliedert oder nicht. Wenn Russland zulässt, dass diese Territorien von Washington unterdrückt werden, werden Prestige und Autorität der russischen Regierung zusammenbrechen. Vielleicht ist es das, worauf Washington setzt.

Wenn Putins Regierung zuschaut, während die russische Ukraine unterdrückt wird, wird Putins Prestige zusammenbrechen, und Washington wird die russische Regierung fertigmachen, indem es seine vielen hunderte von Washington finanzierte NGOs in Bewegung setzt, die die russische Regierung so törichterweise toleriert hat. Russland ist durchseucht mit Fünften Kolonnen Washingtons.

Meiner Meinung nach haben die Regierungen Russlands und Chinas schwere strategische Fehler gemacht, indem sie in dem auf dem US-Dollar basierenden internationalen Zahlungssystem geblieben sind. Die BRICS und alle anderen mit einem Hirn sollten sofort aus dem Dollarsystem aussteigen, das ein Instrument des Imperialismus der Vereinigten Staaten von Amerika ist. Die Länder der BRICS sollten umgehend ihr eigenes getrenntes Zahlungssystem und ihr eigenes exklusives Kommunikations-/Internetsystem schaffen.

Russland und China haben dummerweise diese strategischen Fehler gemacht, weil sie noch unter dem Eindruck von kommunistischem Scheitern und Einengungen naiverweise angenommen haben, dass Washington echt ist, dass Washington sich seiner propagandistischen Selbstbeschreibung als Erhalter von Recht, Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und Menschenrechten verpflichtet fühlt.

Tatsächlich fühlt sich Washington, das „exzeptionelle, unentbehrliche Land,“ seiner Vorherrschaft über die Welt verpflichtet. Russland, China und der Iran stehen der Weltherrschaft Washingtons im Weg und sind Angriffsziele.

Der Angriff auf Russland ist bereits in der Vorbereitungsphase.

————————————————————————————

Danke Herr Roberts. Ich stimme Ihren Artikel vollumfänglich zu.

 

Advertisements

3 Antworten to “Washington steuert die Welt in den Krieg”

  1. lass uns alle in Massen an den Montagsdemos teilnehmen, auf das wir diese kriminellen Kriegstreibern das Handwerk legen

  2. Ich mag ja den Versuch der Analyse vom Paule. Aber auch einem Mitglied der US-Regierung unterlaufen hin und wieder scheinbar kleine Fehler. “ Statt zuzugeben, dass der Plan für die Einverleibung der Krim in die Hose gegangen ist, kann Washington keinen Fehler zugeben und treibt daher die Krise auf gefährlichere Ebenen. Um diese Blamage abzuwenden, steuert Washington die Krise in Richtung Krieg. Insofern steuert Washington die Krise in den Krieg.“

    Ich kann solche Fehler, auch diese scheinbar kleinen Fehler, nicht als „Zufall“ betrachten, weil Kriege niemals „zufällig“ angezettelt und geführt würden, als ob eine Jungfrau das erste Mal Sex hat und dann feststellt, „Oho, da bin ich aber zufällig schwanger geworden“ und er daraufhin meint: „Oho, da habe ich dich wohl zufällig geschwängert.“

    Nänü nana, tatütata

    a) Es gab und gibt keinen Plan für die Einverleibung der Krim oder der Ukraine seitens der faschistischen US-Diktatur, die Paul uns doch erst vor zwei Tagen als Tyrannei beschrieben hat. Nur unaufmerksame Beobachter haben das Wesen der Stratokratie weder erkannt noch begriffen.

    => a 1.) dass Washington gar keine Fehler gemacht haben kann. Außerdem, wem gegenüber muss eine Tyrannei denn überhaupt etwas zugeben? Oder hat irgendjemand in den letzten 100 Jahren auch nur andeutungsweise ein leises Flüstern vernommen, dass die US-Diktatur jemals einen Fehler gemacht habe? Hat Washington auch nur für einen einzigen der 1.000.000.000 Menschen, die in diesem jetzt mindestens 100 Jahre langen Weltkrieg ermordet wurden, ein Verbrechen, geschweige denn die Verantwortung übernommen?

    => a 2. dass Washington nicht nur keine Fehler zu geben kann, sondern überhaupt nicht muss!

    #
    b) Die faschistische US-Diktatur hat die Ukraine in die Krise getrieben, denn sie will den Krieg, weil sie ihn braucht, um von ihrem Kern-Konflikt weiter ablenken zu können, nämlich ihrer UNFÄHIGKEIT irgendeinem Land der Welt, geschweige denn der Welt überhaupt, Frieden in Freiheit, Glück gepaart mit Wohlstand, Bildung vereinigt mit Wissen, Teilen statt Herrschen, Aufbau statt Ausplünderung, Volksherrschaft ohne Korruption, bringen zu können. Ihr ganzes Wesen ist doch der Krieg selbst und dazu zählt die Aufrechterhaltung der Sklaverei ebenso wie die Ausbreitung dieses Systems der Lüge, dass in der Zersetzung und Auflösung aller Standpunkte, Philosopheme und Weltanschauungen liegt, wie es nun einmal der Nihilismus an sich hat, der die Grundlage der faschistischen US-Diktatur ist und
    der seinen Ursprung im KULT hat: Der Mensch ist böse = es gibt keinen Gott => weil der Mensch böse ist, ist er schuldig. Dadurch zeichnet sich der KULT aus: Schuld-Religion, Schuld-Philosophie (= Schuld-Recht) und Schuld-Sprache.

    => b 1) für uns Menschen hier in Europa und Russland und anderswo treibt die Krise auf gefährlichere Ebenen zu, die der ::Präsident „Ich bin gut im Leute umbringen“ Obama:: , orchestriert, der sicherlich, wie seine „Vorgänger“ Bush-Clinton-Reagan-Carter-Ford-Nixon-Johnson auch jeden Tag den Befehl zur Ermordung von Tausenden an seine Killer-Kommandos in der ganzen Welt unterzeichnet. Vielleicht unterschreiben, dies Psychopathen das aber auch gleich bei ihrem „Amtsantritt“ pauschal, wie ich vermute, denn dass sind ja auch alles sterbliche Menschen und es würde bei einer fehlenden Unterschrift sicher das System kurz zum Stillstand kommen, was es nicht darf.

    => b 2) nicht weil Washington plötzlich zur Scham-Kultur des Islams oder Japans und Afrikas gewechselt wäre und nun eine Blamage abwenden will, steuert Washington die Krise in den Krieg, sondern die US-Diktatur schuf die Krise, hält sie bewusst aufrecht, um den Krieg, der GEWOLLT und schon lange GEPLANT und VORBEREITET wurde, führen zu können. Denn das ist nun einmal die Strategie des Krieges, exakt so, wie es Sun Tsu in „Die Kunst des Krieges“ ausführt. Daran ändert auch Paule nichts.

    c) Alle die seiner Propaganda auf den Leim gehen, gehören zu den ersten Opfern!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: