krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

Gold nur etwas für unzivilisierte Hinterwäldler?

Posted by krisenfrei - 04/04/2014

Barbarisches Relikt: Nur unzivilisierte Hinterwäldler investieren in Gold

Zivilisierte Menschen investieren nur in „erfolgreiche Unternehmen“ wie beispielsweise Berkshire Hathaway

Anthony Wile, Daily Bell, 05.05.2012

Charlie Munger von Berkshire Hathaway erklärte am 04.05.2012 in einem CNBC-Exklusiv-Interview: „Zivilisierte Menschen kaufen kein Gold.“ Munger erinnerte die Zuschauer daran, dass Gold nur für eine jüdische Familie sinnvoll ist, die im Wien des Jahres 1939 lebt und es in ihre Kleidung einnäht.

In der alternativen Presse wurde seine Aussage mit zahlreichen Artikeln und Kommentaren bedacht, da sie praktisch der gesamten Entwicklung der vergangenen zehn Jahre entgegensteht.

„Ich glaube, Gold ist eine großartige Sache, um es 1939 in Wien in die Kleidung seiner jüdischen Familie einzunähen, aber zivilisierte Menschen kaufen kein Gold – sie investieren in produktive Unternehmen.“ – Charles Munger, CNBC 04.05.2012

Quelle: propagandafront

—————————————————————————————————————————

Besitzer von physischem Gold sind also unzivilisierte Hinterwäldler?
Einspruch!

Dann schauen wir doch mal etwas genauer hin, was unzivilisierte Hinterwäldler sind.
Von 1972 bis 2012 ist der Goldpreis in US-Dollar um etwa das Dreißigfache gestiegen.
Hätten Sie 1972 für 100.000 USD 1711 Unzen Gold gekauft, hätten Sie 2012 einen Goldwert von etwa 3 Mio. USD.
Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass Sie 2012 nur 58 Unzen Gold für den Wert von 100.000 USD benötigten.
Vor über 40 Jahren waren es immerhin 1711 Unzen Gold.

Na, den Hinterwäldner, der vor 40 Jahren Gold gekauft hat, hätte ich gerne kennengelernt, Herr Charlie Munger von Berkshire Hathaway. Es gibt nicht viele Langfristinvestments in dieser Größenordnung.
Die entsprechenden Daten finden Sie in der folgenden Grafik:

 

Advertisements

3 Antworten to “Gold nur etwas für unzivilisierte Hinterwäldler?”

  1. „„Ich glaube, Gold ist eine großartige Sache, um es 1939 in Wien in die Kleidung seiner jüdischen Familie einzunähen, aber zivilisierte Menschen kaufen kein Gold – sie investieren in produktive Unternehmen.“ – Charles Munger, CNBC 04.05.2012“

    Faschistischer Antisemitismus vom Feinsten. Und das von CNBC.
    Meine Fresse. Meine Fresse. Und das im Jahre des Herrn Anno Domini 2014.

    .
    Vielleicht hat ja mal jemand Lust auszurechnen, wie das Welt-Brutto-Sozial-Produkt 1972 im Verhältnis zum Goldpreis und seiner Menge stand und vergleicht das mit den darauf folgenden Jahren. 5-Jahresschritte sind meines Erachtens ausreichend um auch empirisch nachzuweisen, dass Münze, die aus den Materialien Gold und Silber geprägt ist, das echte Maß für Bewertungen ist, damit ein menschliches Gemeinwesen nicht zwangsläufig gestört wird, wie es Nikolaus Kopernikus bereits vor 500 Jahren richtig analysiert und formuliert hatte.
    (Nikolaus Kopernikus, bedeutender Astronom, *1473 †1543 in seiner lateinisch veröffentlichten Denkschrift „Monete Cutende Ratio“ von 1526 zur Münz-Reform, bereits 1517 formuliert und 1522 vor dem Preußischen Landtag vorgetragen.)

  2. FDominicus said

    Ich war und bin wohl einfach immer nur von gestern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: