krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

Frank Schäffler: „Wir haben eine Krise des Papiergeld-Systems“

Posted by krisenfrei - 18/03/2014

Euro-Kritiker Frank Schäffler: „Wir haben eine Krise des Papiergeld-Systems“

Der Euro-Kritiker Frank Schäffler sieht eine drastische Krise des Papiergeldsystems weltweit. Noch sei es zwar relativ ruhig an den Märkten, allerdings erinnere ihn dies eher an die „Ruhe vor dem Sturm“. Eine Entspannung in den sogenannten PIGS-Staaten könne er jedenfalls nicht beobachten. Der ehemalige n-tv-Moderator und Marktbeobachter Andreas Franik hat den FDP-Finanzpolitiker auf der Deutschen Anlegermesse in Frankfurt getroffen und für Privatinvestor TV – dem Videoangebot von Prof. Max Otte – befragt.

 

Genau, dass Problem sind die Schulden und das Papiergeld. Hinzu kommt noch das Fractional-Banking. Außerdem darf das Geldmonopol nicht länger bei den Zentralbanken liegen. Es muss unter strenger Kontrolle in staatliche Hand, aber nicht als staatliches Zwangsgeld, sondern als freies Marktgeld, wobei jedes andere Tausch- bzw. Zahlungsmittel frei zur Verfügung stünde. Bei einem sachgedeckten Geldsystem hätten wir heute nicht diese staatlichen Schuldenberge.

Vorteile:
1. Weniger Zinslasten
2. Weniger Staatsausgaben
3. Weniger Steuern
4. Weniger sinnlose Steuerverschwendungen

Steuerverschwendung muß bestraft werden. Politiker sollten bei Steuerverschwendung in Haftung genommen werden. Diese Forderung haben bisher über 3.150 systemkritische Menschen unterschrieben. Hier die Petition

 

Advertisements

Eine Antwort to “Frank Schäffler: „Wir haben eine Krise des Papiergeld-Systems“”

  1. Aber auch SCHULDEN-SKLAVE Frank Schäffler will den Betrug – denn um nichts anderes handelt es sich bei diesem „Schuld-Geld“, das gar nicht ohne Zinsen funktionieren kann, die wiederum nur über neue Schulden (Bankkredite) bezahlt werden – nicht abschaffen. Aber von PIGS Staaten quatschen (pigs = Schweine, gemeint sind Portugal, Italien, Griechenland und Spanien). Also, Herr Schulden- und Zinsen-Sklave Schäffler, wer ist ihr Schulden- und Zinsen-Herr? Darf ich vermuten? Der Papst ist auch ihr Schulden-Herr, bringt er sie doch schon seit schlecht 1600 Jahren unter die Leute und irgendjemand aus dem Hause Baruch treibt die Zinsen ein, gelle?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: