krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

Russland will Krieg, Friedenshetzer bemühen sich um Ausgleich

Posted by krisenfrei - 13/03/2014

russland will krieg us basen bedroht verteidigungskrieg humanitäre mission intervention qpress

von WiKa (qpress)

Welt-Kopfstand: Sie haben das ungute Gefühl mit der Überschrift sei womöglich etwas falsch? Falsch! Man sehe sich nur das beigefügte bedrohliche Kartenwerk an und verstehe die Tatsache, dass Russland immer weiter auf die Basen der NATO (Nord Atlantische Terror Organisation) vorrückt. Eine sehr bedrohliche und ernstzunehmende Situation nicht wahr. Würden Sie sich das gefallen lassen? Sie müssen nur im richtigen Informationspool beheimatet sein und ihnen erschließt sich die korrekte, sprich die für sie bestimmte Wahrheit. Es stinkt förmlich nach einer Verteidigungssituation, oder?

Spätestens seitdem die Kriege nur noch als „humanitäre Interventionen“ gefeiert werden, kann man sich solchen Ereignissen wieder mit ruhigem Gewissen hingeben. Zwar nicht ganz gefahrlos, aber immer mit dem mentalen Segen der block(ange)hörigen Menschlein. Letztlich werden sie nicht nur als Finanziers (Steuerzahler) gebraucht, nein, auch als Kanonenfutter möchten sie doch bitte hingehen, wenn man sie zu diesem Zweck aufruft. Dazu braucht es immer eine gewisse mentale und ideologische Vorbereitung und die ist derzeit voll im Gange.NATO Logo Spätestens seitdem alle Menschen begriffen haben, dass die NATO tatsächlich nur für den Frieden bombt, können wir alle wieder ruhig (weiter)schlafen. Und wenn wir jetzt noch nach den „Friedenshetzern“ fahnden (ein schöner Begriff, nicht wahr), dann werden wir sogleich in den USA, in der EU und nicht zuletzt in unseren eigenen Regierungsreihen mehr als fündig. Sie hetzen, ätzen und stacheln auf, natürlich alles nur für den gerechten Frieden, übers Geld spricht man doch nicht. Ist die Sicht auf die Dinge jetzt schon wieder etwas klarer? Vielleicht sind da ja auch nur die Rollen vertauscht, wer weiß das schon?

Tatsächlich erleben wir also nichts weiter als einen ganz ordinären Machtkampf, einen bei dem es um richtig Geld und Ressourcen geht. Wie langweilig?! Bitte bedenken Sie, dass auch das Humankapital nichts weiter als eine Ressource ist. Damit aber die Menschen nun den Spaß an der Schädelspaltung nicht vorzeitig verlieren, müssen alle „friedensvorbereitenden Aktionen“ (Brandstiftung, wie in der Ukraine) als besonders humanitär, demokratisch und freiheitlich korrekt deklariert werden. Alle Aktionen auf der Krim müssen natürlich dem genauen Gegenteil entsprechen, sind zutiefst bösartig, sonst könnte die Polarisierung nicht gelingen und damit das Gesamtprojekt scheitern. Auch wären die Leute sonst nur sehr halbherzig dabei, wüssten sie um die wahren Ziele der Initiatoren.

Und weil es da draußen tatsächlich noch jemanden gibt, der es ganz wunderbar erklären kann, lassen wir nachfolgend einmal Ken Jebsen zu Worte kommen. Er beschreibt die Situation in einem herzzerreißenden Abriss, mit historischen Bezügen und auch um aktuellen Verlogenheiten angereichert. Warum wir jetzt unbedingt den am Horizont heraufziehenden „Show down” benötigen, wird damit endlich auch für den letzten Hänger noch klar. Und die Ukraine, man mag es kaum glauben, ist auch nur ein kleiner Schritt auf dem längeren Marsch, endlich diesen Planeten in eine Hand zu bekommen.


Seit dem Zusammenbruch der UdSSR verfolgt die USA eine extrem aggressive Geopolitik. Sie vergrößert die NATO, wo immer sie kann und hält sich dabei nicht an Abmachungen. Als Michail Gorbatschow 1990 der deutschen Wiedervereinigung zustimmte, war seine wesentliche Bedingung für diesen Deal das Ende des Kalten Krieges. Konkret: Gorbatschow verlangte von den NATO-Staaten als Gegenleistung das Versprechen, dass sich dieses Militärbündnis nicht weiter ausdehnen würde. Stop!


Gorbatschow, als Vertreter Russlands, hat sich an an seinen Teil der Abmachung gehalten. Die NATO nicht. Im Gegenteil. Sie hat sich Rumänen, Bulgarien und Polen geschnappt. Tschechien Ungarn, Estland, Lettland, die Slowakei, Slowenien. 2008 wurde der Beitritt Albaniens und Kroatiens beschlossen. Und jetzt aktuell möchte die NATO die Ukraine schlucken. Ein Land also, das direkt an die Russische Föderation grenzt, und in dem in weiten Teilen russisch gesprochen wird.

Die NATO plant, ihren Raketenabwehrschild bis nach Polen auszuweiten und gibt zur Begründung an, die Raketen stünden dann in Polen, um von dort aus den Iran abzuschrecken! Die NATO hat in diesen Stunden Awacs-Flugzeuge nach Polen und Rumänien entsandt.

Was wir mit der Krim-Krise zur Zeit erleben ist nur der Showdown bei einer Filmproduktion, bei welcher der Rest der Szenen schon im Kasten ist. In all diesen Szenen geht es um Rohstoffe wie Öl oder Gas. Wer diese kontrolliert, kontrolliert die Welt.

Wollt ihr den globalen Krieg? YES WE CAN!

Um die Ukraine in ihrem Stellenwert zu begreifen, die Brisanz der Situation zu verstehen, sollte man sich die folgende komplexe Zusammenfassung anhören: Konkurrenz belebt das Gasgeschäft.

Ken Jebsen Quellen ▶ kenfm.deKenFM (Facebook) ▶ Titelbild, englische Fassung: Borgdrone (Facebook)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: