krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

US-Kongress genehmigt 1,1 Billionen US-Dollar-Aus­ga­ben­pa­ket

Posted by krisenfrei - 20/01/2014

US-Kongress genehmigt 1,1 Billionen US-Dollar-Aus­ga­ben­pa­ket – aber niemand hat den Gesetzentwurf vorher gelesen!

Earl Blumenauer (D-Ore.)

Kimberly Paxton (Übersetzung: stopesm)
Activist Post

Was können wir alle froh sein, dass wir in einem Land leben, in dem unsere Interessen vertreten werden. Denken Sie darüber nach; wir alle können jemand wählen, der nach Washington DC geht und dort in unserem besten Interesse handelt. Wir alle können mit einer Stimme sprechen und uns zurücklehnen in dem angenehm sicheren Gefühl, dass die gewählten Amtsträger eifrig für uns, ihre Wähler, aktiv sind.

Haben Sie meinen Sarkasmus bemerkt?

Den habe ich wegen der 1.582 Seiten starken Gesetzesvorlage, die der Kongress verabschiedet hat.

Würden Sie denken, dass die Mitglieder des Kongresses die Gesetzesvorlage gelesen haben, bevor sie so einem umfangreichen Gesetzentwurf zustimmen? Oder dass sie zumindest jemand engagiert haben, der den Entwurf für sie gelesen und den Inhalt zusammengefasst hat?

Nee.

Laut einem sehr amüsierten Kongressabgeordneten, Earl Blumenauer (D-Ore.), hat niemand diesen voluminösen Gesetzentwurf gelesen. Glauben Sie mir, das ist wirklich lustig. Sie werden auch lachen. Auf dem Capitol Hill fragte CNSNews.com Blumenauer am Donnerstag:

„Den Sammelgesetzentwurf gestern, es waren 1582 Seiten, hatten Sie überhaupt Gelegenheit, um alle Seiten vor der Abstimmung zu lesen?

„Blumenauer lachte und sagte:

„Niemand hat das getan.“ „Niemand hat das getan?“, fragte der CNSNews.com-Reporter. „Nee“, meinte Blumenauer. (Quelle)

Das ist noch nicht einmal mehr „Korruption“. Das geht schon weit darüber hinaus. Das sind unsere Volksvertreter, die zeigen uns den Mittelfinger und lachen darüber. Für sie ist das alles nur ein Riesenspaß. Sie haben ein Einkommen, von dem die meisten von uns nur träumen können, und sie haben noch nicht einmal genug Respekt vor denjenigen von uns, die sie ins Amt gebracht haben, um dort einfach ihren Job zu machen!

Wie viel sie verdienen, wollen Sie wissen? Die Mitglieder des Kongresses bekommen 174.000 US-Dollar pro Jahr für ihre „Dienstleistungen“. Einige mit speziellen Jobs erhalten mehr. Der Sprecher des Repräsentantenhauses, John Boehner, erhält 223.500 US-Dollar.

Außerdem gibt es natürlich ein Budget für jedes Büro. Sitzen Sie? Jedes Büro bekommt zwischen 1.270.000 und 1.546.000 US-Dollar. Der Kongress hat 535 Mitglieder. Es werden also mindestens 679.450.000 US-Dollar bezahlt für die Büros der Menschen, die sich nicht darum scheren Gesetzesvorlagen zu lesen, über die sie anschließend abstimmen … in unserem besten Interesse, versteht sich.

Knapp 700 Millionen US-Dollar werden für Personal- und Bürokosten ausgegeben, und niemand hat Zeit vor der Abstimmung eine Gesetzesvorlage zu lesen, für die mit ja gestimmt wird, und mit der Unterzeichnung dann zum Gesetz wird???

Und das von CNS interviewte Mitglied des Kongresses lacht da auch noch drüber?

Übrigens, die Gesetzesvorlage sah 1,1 Billionen US-Dollar für Staatsausgaben für den Rest des Geschäftsjahres vor und erhöhte damit die Ausgaben des Bundes um 44,8 Milliarden US-Dollar.

Ich frage mich, wofür das zusätzliche Geld ausgegeben wurde. Aber ich fürchte, ich kann meinen Kongressabgeordneten nicht fragen, weil er die Vorlage nicht gelesen hat.

Woran erinnert mich das Ganze nur? ESM, EFSF, Target2, PPP, CBL, Maut-Vertrag, SWIFT, TTIP/TAFTA, 2+4=Betrug-Vertrag, Euro, Lissabon…? Ich komme noch drauf.

► alles lesen bei Activist Post

 

Advertisements

2 Antworten to “US-Kongress genehmigt 1,1 Billionen US-Dollar-Aus­ga­ben­pa­ket”

  1. malocher said

    Es steckt schon System dahinter solche Beschlüsse in knapp 1600 Seiten zu verfassen. Das Pensum
    ist in 3 Stunden eh nicht zu schaffen, verstehen tut `s auch keiner und der bloße Anblick reicht schon,
    das einem die Lust am lesen vergeht.

    Also am besten blind durchwinken.

  2. Cato said

    Bei der geistigen Verfassung dieser Abgeordneten ist davon auszugehen daß die gar
    nicht lesen konnten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: