krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

Warum lassen wir uns wie eine Viehherde in den Abgrund treiben?

Posted by krisenfrei - 15/01/2014

Warum lassen wir uns wie eine Viehherde in den Abgrund treiben?

 Von John Scales Avery (Übersetzung: Wolfgang Jung; luftpost)

TRANSCEND MEDIA SERVICE, 06.01.14

( http://www.transcend.org/tms/2014/01/are-we-being-driven-like-cattle/)

Menschen, die vor Sicherheitsschleusen an Flughäfen Schlange stehen, drängt sich das Gefühl auf, wie eine Viehherde durch Laufgatter getrieben zu werden. Das Reisen mit dem Flugzeug hat sich total verändert und macht kaum noch Spaß, seit die US-Regierung die Angstmacherei vor dem Kommunismus durch die Angstmacherei vor dem Terrorismus ersetzt hat; dieses Arrangement war notwendig, damit weiterhin riesige Geldsummen, die bei den Sozialausgaben fehlen, in die Kriegskasse fließen können, die ein Fass ohne Boden ist. Auch harmlose Großmütter und kleine Kinder werden gezwungen, Schuhe und Gürtel auszuziehen, und müssen sich wie Verbrecher durchsuchen lassen. Alle Fluggäste werden gedemütigt und wie Vieh behandelt, obwohl es bei diesem Affentheater weniger um die Verhinderung von Anschlägen auf Verkehrsflugzeuge als um das Schüren diffuser Ängste vor Terroristen geht.

Ist die Bedrohung durch den Terrorismus real, oder sollen die ständigen Warnungen vor Terroristen, die an das Gebell von Hütehunden erinnern, die Vieherde nur in eine ganz bestimmte Richtung treiben? Die Bedrohung durch den Klimawandel ist sehr real. Wirklich bedroht ist auch die globale Versorgung mit gesunden Lebensmitteln. Schon jetzt sterben jährlich 11 Millionen Kinder an Unterernährung, die vor allem durch Armut verursacht wird.

Die Bedrohung der menschlichen Zivilisation und aller Lebewesen auf der Erde durch einen möglichen Dritten Weltkrieg ist real. Die Gefahr, dass viele nicht erneuerbare Rohstoffe bald erschöpft sind und die Weltwirtschaft kollabiert, besteht tatsächlich. Auch die Gefahr, die von den riskanten Spekulationsgeschäften der Großbanken ausgeht, ist sehr real. Neben diesen realen Gefahren, die tatsächlich unsere Zukunft bedrohen, ist die Bedrohung durch den Terrorismus verschwindend gering.

Millionen Menschen hungern. Jährlich sterben Millionen Menschen an zu verhütenden oder heilbaren Krankheiten. Auch an Kriegsfolgen sterben Millionen Menschen. Gemessen an diesen Zahlen ist die Anzahl der von Terroristen getöteten Opfer verschwindend klein. Sogar im Vergleich mit den jährlich bei Verkehrsunfällen Getöteten fällt sie kaum ins Gewicht.

Der Terrorismus ist eine erfundene Bedrohung. Der militärisch-industrielle Komplex (s. http://de.wikipedia.org/wiki/Milit%C3%A4risch-industrieller_Komplex ) hat sie nach dem Kalten Krieg als Ersatz für die damit entschwundene kommunistische Bedrohung erfunden. Die terroristische Bedrohung wurde inszeniert, damit auch weiterhin jährlich die kaum vorstellbare Riesensumme von 1.700.000.000.000 Dollar (1,7 Billionen Dollar) in die Rüstungsindustrie fließen kann.

Deshalb wird den Menschen, die sich wie eine Vieherde behandeln lassen, mit dem erfundenen Terrorismus Angst eingejagt. Wie war das möglich? Erst nach den Anschlägen am 11.09.2001 begannen sich die Menschen vor Terroristen zu fürchten. Könnte das Angsteinjagen nicht das eigentliche Ziel dieser Anschläge gewesen sein, weil sich die Menschen danach leichter manipulieren, ihrer Bürgerrechte berauben und in Kriege gegen (Afghanistan und) den Irak treiben ließen? Es gibt stichhaltige Beweise dafür, dass viele einflussreiche Regierungsvertreter schon im Voraus über den Anschlag auf das World Trade Center informiert waren und nachgeholfen haben, um das Desaster möglichst groß zu machen. Diese Beweise sind im Internet verfügbar. Hier sind einige Links dazu:

http://www.transcend.org/tms/2013/12/911-explosive-evidence-experts-speak-out/

https://www.youtube.com/watch?v=7OE3Adu4l0g

http://www.youtube.com/watch?v=14QMdtXjIeo

http://www.youtube.com/watch?v=igX7Z8VstN4&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=e-wXcJA-et0

Will man uns wie Vieh durch andere erfundene Bedrohungen in einen neuen Krieg treiben? Welche Bedrohung soll vom Iran ausgehen? Dieser Staat hat seit mehr als einem Jahrhundert keinen seiner Nachbarn angegriffen, wurde aber oft selbst angegriffen. Obwohl Israel 300 und die USA tausende Atomwaffen haben, wollen sie uns weismachen, das zivile Atomprogramm des Irans bedrohe uns. Kann das eine reale Bedrohung sein, oder sollen wir auch in diesem Fall wieder mit einer erfundenen Bedrohung wie Vieh in eine bestimmte Richtung getrieben werden?

Tatsächlich werden wir damit auf einen gefährlichen Abgrund zugetrieben. Es besteht die reale Gefahr, dass ein militärischer Angriff auf den Iran eskaliert und den Dritten (und letzten) Weltkrieg auslöst. Da sich der Beginn des Ersten Weltkrieges bald zum 100. Mal jährt, sollten wir uns daran erinnern, dass diese katastrophale Feuersbrunst mit einer begrenzten Strafaktion Österreichs gegen serbische Nationalisten begonnen, sich dann aber rasch ausgeweitet hat und unkontrollierbar geworden ist.

Der Mittlere Osten ist bereits eine sehr zerstrittene Region, in der die USA und Israel nicht besonders beliebt sind. Könnte ein Angriff auf den Iran nicht auch einen Aufstand in Pakistan auslösen, der Aufständischen die Möglichkeit verschaffen würde, den Iran mit pakistanischen Atomwaffen zu unterstützen? Außerdem sind sowohl China als auch Russland treue Verbündete des Irans. Vermutlich würden auch sie in den Konflikt hineingezogen. China könnte mit seinen großen Dollarreserven den USA zumindest großen wirtschaftlichen Schaden zufügen. Außerdem wird durch die Straße von Hormuz ein Großteil der weltweiten Öltransporte abgewickelt. Ein Konflikt am Persischen Golf würde die Öltransporte stoppen und den Ölpreis explodieren lassen. Die wirtschaftlichen Folgen wären katastrophal.

Wir sollten uns nicht mehr wie Vieh mit erfundenen Bedrohungen in eine sehr gefährliche Richtung treiben lassen. Wir sollten die realen Bedrohungen für die menschliche Zivilisation erkennen und mit vereinten Kräften versuchen, sie noch abzuwenden.

Mehr und den englischen Text hier

 

Advertisements

9 Antworten to “Warum lassen wir uns wie eine Viehherde in den Abgrund treiben?”

  1. nordlicht said

    Als nach wie vor besetztes Land will man uns erneut den schwarzen Peter zuweisen:
    http://german.irib.ir/component/k2/item/254000-us-denkfabrik-warnt-vor-qnationalismus-und-der-aggression-der-deutschenq

  2. Cato said

    Der Deutsche ist ein obrigkeitshöriger Befehlsempfänger! Und die BRD Pseudodemo-
    kratie ist Schau! Zentraleuropa muß beherrschbar von den US/GB/F Cadokraten
    bleiben!

  3. Gabi said

    Klar doch, 9/11, die Anschläge von London und Indien, die zum Glück nicht explodierten Bomben bei uns und die vielen zigtausend Terroropfer pro Jahr sind alle erfunden. Menschenverachtung nennt man das. Aber wehe es knallt bei uns. Dann zeigen natürlich alle wieder auf diejenigen, die man jetzt beschimpft.

    PS. Ich war damals im September in den USA.

    • nordlicht said

      „Alle Kriege basieren auf Täuschung“
      (Sun Tzu, chinesischer General, Militärstratege und Philosoph, „Die Kunst des Krieges“, ca.500 v. Chr.)

  4. Wann versteht der eine oder andere eine einfache wenngleich auch unbequeme Erkenntnis:
    1. Die Menschenrechts-Lyrik ist integraler Bestandteil des westlichen Programms zur Zersetzung aller Werte in den westlichen Staaten und Drittländern.
    2. Die Westliche-Werte-Demokratie ist uns und vielen anderen Völkern mit Gewalt aufgezwungen worden.
    3. Sie ist das Produkt und die politische Waffe der Globalisten.
    4. Ihre Handlanger mimen hier die Demokraten, grün, rot, gelb, schwarz lackiert.
    5. Sie exekutieren hier ihr Programm z.B. Geldausgeben für sinnlose Projekte und Tribute in alle Welt – um uns immer tiefer in einer dauerhaften Zinsknechtschaft zu knebeln.
    6. Demokraten haben die Grenzen für die Heuschrecken („Finanz-Investoren“) geöffnet, die Schleusen zur Drangsalierung der Menschen.

    Mit welchen Waffen führen die Demokraten uns am Nasenring?
    1. „Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Gewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element in der demokratischen Gesellschaft.“ (Bernays – „Propaganda“).
    2. Seit mehr als 100 Jahren gilt daher in den Westlichen-Werte-Demokratien:
    a. Führung durch Suggestion und Manipulation.
    b. Die wirtschaftliche Versklavung der Menschen durch Steuertribute, private Zentralbanken, Zocker, Zinseszins und heute TTIP…
    c. Orwell-sche Überwachung
    d. Die Menschenrechts-Lyrik ist integraler Bestandteil des westlichen Programms zur Zersetzung aller Werte in den westlichen Staaten und Drittländern.

    Alle diese Aktivitäten passen hervorragend in dieses System!
    Anders ausgedrückt – sie zerstören nicht die Demokratie sondern sind integraler Wesens-Bestandteil der West-Demokratie.

    Was sind die Ziele?
    Die Zersetzung aller sozialen, moralischen und ethnischen Strukturen ist die Voraussetzung für die Schaffung einer neuen „Ordnung“ – die Neue Welt-Ordnung.
    Dazu: die brandneue Studie. Die Studie berücksichtigt auch die neuesten Erkenntnisse aus der Hirnforschung und NLP. Hier finden wir auch eine Reihe von Antworten, warum wir uns wie eine Viehherde in den Abgrund treiben lassen. http://www.gehirnwaesche.info/
    Ein Interview-Auschnitt mit dem Buchautor: „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken“ – Nr. 3: Wir Demokraten – die Guten. Ihr – die Bösen. http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=HC-JiUzk-Do

  5. Gereon said

    Der Autor mag ja recht haben mit der Sache. Aber mit dem ebenso fiktiven Klimawandel zu argumentieren ist für mich disqualifizierend. Ich lese dann nicht weiter. Der Autor ist genauso ferngesteuert und ist nicht in der Lage, lüge, die ihn instrumentieren und gängeln soll durch eigenes Nachdenken zu durchschauen.

  6. FDominicus said

    Bitte mir zu erklären was man dagegen tun kann wenn man nicht dem Gewaltmonopol in die Hände fallen will…

    • nordlicht said

      Ja, diese Frage stellen sich wohl so ziemlich alle, die ein nach Liebe hungerndes Herz haben und deren Verstand noch nicht von Raffgier verseucht ist.
      Ohne dem Gewaltmonopol in die Hände zu fallen, kann man so manches tun:
      – nicht mehr wählen, SIE betrügen sowieso.
      – Desinformationen der feindlichen „Leitmedien“ entlarven helfen.
      – keine „Finanzmarktprodukte“, Versicherungen usw. kaufen.
      – das „Gesundheitswesen“ höchstens zu Diagnosezwecken nutzen, mehr nicht.
      – mit Bargeld statt Karte bezahlen.
      – Einkommen, Konsum und somit Steuern herunter fahren. DIESER STAAT IST NICHT UNSER!
      – sich nicht auf Streiteren mit dem „System“ einlassen.
      – sich nicht leichtfertig der Versuchung zu x-beliebigem Aufruhr hingeben. „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ ist IHR Ding!
      Was SIE säen, ernten sie, und was wir säen, ernten WIR! So ist das.

      Und weil unser irdisches Leben kürzer ist, als wir immer meinen, noch dieses alte Sprichwort:
      „Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen“

    • phoenix-69 said

      Z.B. http://www.wissensmanufaktur.net –> „Steuerboykott“ und „Plan B“ durchlesen. Bieten eine saubere Analyse und vor allem praktische Lösungsansätze.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: