krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

Archive for 2. Januar 2014

Merkels großer Irrtum

Posted by krisenfrei - 02/01/2014

von Wolfgang Arnold (saarbruecker)

Martin Armstrong glaubt nicht daran, dass es eine Neue Weltordnung mit Einer-Welt-Währung jemals geben kann. Einzige Ausnahme sei ein vorausgehender globaler Krieg, der die Menschen für eine solche diktatorische Umwälzung bereit mache. Vielleicht sind wir von dieser Voraussetzung gar nicht so weit entfernt.

Merkel sieht ihre Währung explodieren und ihre Ideologie vom Friedens-Europa in einem großen Krieg untergehen. Die Analyse Merkels lautete in Brüssel am 19. Dezember 2013: Der Euro wird „explodieren“, wenn die Euro-Zone nicht zu einer radikalen Integration übergeht. Die Lage ist ähnlich gefährlich wie vor hundert Jahren – als es danach zu einem Weltkrieg kam. Merkel zitiert aus einem Buch, das sie vor kurzem gelesen hat: ‚Die Schlafwandler – wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog‘, von Christopher Clark.
Endlich scheint die vermeintlich mächtigste Frau auf der politischen Weltbühne zu begreifen, dass es in Wirklichkeit nicht möglich ist, über eine aufgezwungene Gemeinschaftswährung ohne fiskalische Integration eine einheitliche Struktur zu schaffen.

Nun ist es zu spät, da Frau Merkel die BRD mit traditioneller Nachkriegs-Unterwerfungspolitik in eine neue Kriegslage manövriert hat. Was in der BRD fast vollständig der Systemzensur anheimgefallen ist, publizierte die französische Tageszeitung Le Monde schadenfroh. Merkel wörtlich:

„Früher oder später wird der Euro ohne den nötigen Zusammenhalt explodieren.“

Die Explosion kommt von ganz alleine, da sich dieser Zusammenbruch des europäischen Kartenhauses nicht aufhalten lässt, ohne den Politikern einen Großteil ihrer Macht aus den Händen zu reißen. Sie werden das nicht zulassen. Deshalb ist der Zusammenbruch nicht aufzuhalten. Der Streit vor den Europa-Wahlen ist der Anfang. Warum sollen wir 736 Vertreter für ein sogenanntes Europa-Parlament wählen, die nur abnicken dürfen, was die Brüsseler Kommission mit ihre 54.000 Technokraten an Unsinn vom Stapel lässt?

Neben vielen anderen Ursachen ist die Euro-Krise das Resultat höchst divergierender Leistungsbilanzen der siebzehn (jetzt 18) Euro-Länder. Wer dem Euro nur den Hauch einer Überlebenschance zubilligen möchte, müsste eine übergeordnete staatliche Einheit auf europäischer Ebene installieren. Gemeinsames Steuerrecht und eine zentral gesteuerte Schuldenaufnahme durch eine Art Bundesstaatlicher Instanz. Unter Umgehung der Parlamente soll dies durch den ESM und seinen Gouverneursrat erreicht werden. Frau Merkel dämmert offenbar langsam, welche Konsequenzen dies für die Bürger hat, deren Wohl und Wehe ihr anvertraut wurde. Deshalb versucht sie harte Bandagen für die achtzehn Staaten daran zu knüpfen. Aber genau solche Bandagen wurden an jenem denkwürdigen 19. Dezember des Jahres 2013 in Brüssel unter einem fast schon hörbaren Aufschrei der „Schadenfreude“ von den anderen EU-Regierungschefs verhindert. Eines können die Deutschen nicht mehr verlieren, ihre Souveränität (die haben sie seit 1945 nicht), aber den Lohn von 65 Jahren Arbeitsleistung durchaus.

Die anderen Staaten des Kunstgebildes werden kein Jota ihrer Souveränität abtreten. Heute befinden wir uns in einer ähnlichen Lage, wie vor genau 100 Jahren vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Frau Merkel glaubt offenbar das Wunder zu vollbringen, achtzehn Euro-Länder unter ein politisches Dach zwingen zu können, ohne dass den Deutschen dafür das letzte Hemd ausgezogen wird. Die Frau, die wirklich glaubt, die mächtigste Frau der Welt zu sein, nur weil das Forbes-Magazin sie mit Hintergedanken dazu gemacht hatte, wird böse aufwachen, weil der Plan nur halb aufgehen kann. Entweder bricht der Euro auseinander oder den Deutschen wird tatsächlich das letzte Hemd ausgezogen.

So wie sich Wilhelm II. täuschen ließ, als man ihn Glauben machte, er sei berufen, Großadmiral der englischen Flotte zu werden, so verschätzt sich Frau Merkel in ihrem Einfluss in Europa.

Die Fehleinschätzung des Kaisers führte das Deutsche Reich in den WK I.

„Die Krise bleibt unbewältigt. … Dass so eine Politik am Ende explodiert, sollte dann nicht überraschen.“ (Wolfgang Münchau)

Merkel hat in ihrem „alternativlosen“ Gutmenschentum, den Deutschen Schulden aufgeladen, die die Zukunft der zumindest jungen Generation vernichten und erkennt jetzt: „Wir befinden uns wirtschaftspolitisch in einer gefährlichen Zeit. Wenn wir nichts unternehmen, steuern wir auf einen Unfall mit unkalkulierbaren Kosten zu.“ Was zu unternehmen bleibt, wird nicht diskutiert.
Die englische Anti-EU-Partei UKIP sieht allerdings eine reale Möglichkeit, Europa zu reinigen, noch bevor es den Drahtziehern gelingt, einen großen Krieg zu entfesseln. Godfrey Bloom von der UKIP sagte am 21. November 2013 in einer Debatte über Steuerflucht im EU-Parlament: „Ich möchte die große amerikanische Philosophin Mary Rotbart zitieren, die gesagt hat, dass der Staat eine Institution des Diebstahls ist, und dass die Politiker und die Bürokraten die Bürger mit den Steuergesetzen berauben und anschließend das Steuergeld auf die schändlichste Art verschleudern. Und dieses Parlament stellt keine Ausnahme dar. Ich finde es faszinierend, ich kann es kaum glauben, wie ihr mit Unschuldsmiene über Steuerflucht quatscht, wo die gesamte Kommission und die daran angebundene Bürokratie keine Steuern zahlt. Ihr bezahlt keine Steuern wie gewöhnliche Bürger. Ihr genießt alle möglichen Sonderregelungen, hohe Steuerschwellen und steuerfreie Pensionen. Ihr seid die größten Steuerhinterzieher Europas und trotzdem redet ihr hier über die Verhinderung von Steuerflucht. Und ihr glaubt, dass komme beim Bürger gut an. Ihr werdet sehen, dass die Euro-Skeptiker im Juni [2014] in noch größerer Zahl ins EU-Parlament einziehen werden. Und ich kann euch jetzt schon sagen, es wird noch schlimmer kommen. Wenn die Menschen wissen, wo sie euch finden können, dann dauert es nicht mehr lange, bis sie dieser Saal gestürmt wird. Sie werden euch aufhängen, und das mit Recht.“

Henry Broder stellt das totalitäre Potential hinter den „jovialen Brüsseler Charaktermasken“ an den Pranger. (Henryk Broder, WELT 10.12.2013)
Der Krieg, den Martin Armstrong für unwahrscheinlich hält, hat zumindest in Europa ein erhebliches Bedrohungspotential.
Sechs Billionen ausstehende Kreditschulden bei den Banken in Euro-Land.
Die Guthaben auf den Sparbüchern und Konten der Deutschen betragen exakt diesen Betrag.
Wie arrogant, rücksichtslos und menschenverachtend muss man sein, um den Bürgern zu erklären, ihr Geld sei sicher.
Jeder halbwegs gebildete Zeitgenosse weiß, dass alle Währungsunionen der Vergangenheit an einer fehlenden politischen Union (Bundesstaat) zerbrachen. Vorsorgen, statt abwarten.

 

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »

Das Nordamerikanische Freihandelsabkommen NAFTA

Posted by krisenfrei - 02/01/2014

Soviel zur NAFTA und Mexiko

 

Zum Freihandelsabkommen EU USA

Das Freihandelsabkommen mit der USA ist im Begriff unsere Rechte und „Freiheit“ zu zerstören.

 

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »

Soziale Unruhen in vielen Euro-Staaten erwartet

Posted by krisenfrei - 02/01/2014

Die E.I.U hat kürzlich in einer Veröffentlichung die Situation der weltweiten Unruhen eingeschätzt und potentielle Aufstände in über 60 Ländern für das Jahr 2014 vorrausgesagt! Besonders in Europa lehnen sich immer wieder ganze Massen gegen ihre Regierungen auf! Viele europäischen Staaten wurden als „Risiko-Staaten“ eingestuft…

 

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »

Merkel arbeitet an einer NWO

Posted by krisenfrei - 02/01/2014

Zumindest hat sie das gesagt (s. Video unten).

„Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Ja, Herr Goethe, leider gibt es immer noch viel zu viele schlafende Schafe, die das glauben, was ihnen die System-Medien täglich an Lügen servieren. Die Masse hat nichts, aber auch gar nichts aus der Vergangenheit gelernt.

„Je größer die Lüge, desto mehr Menschen folgen ihr.“ (Adolf Hitler)

Die System-Medien und die Polit-Marionetten vermitteln der Masse eine Wohlstandsscheinwelt. Werbung vermittelt den Schafen, dass sie alles haben müssen. Konsum, Konsum, Konsum. Darauf läuft alles hinaus. Wer nicht die neuesten Produkte besitzt, ist out und ein Loser. Zu Weihnachten wird man/frau mit Geschenken überschüttet. Ein Tag im Jahr Friede, Freude, Eierkuchen. Unglaublich, wie kaputt dieses System ist! Und wenn der große Knall kommt, sind die schlafenden Schafe alle am jammern.

————————————————————————————

„Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“
Henry Kissinger

„Die herrschende Elite wird gezwungen, zu ihrem eigenen Schutz Privatarmeen zu unterhalten. Um ihre Herrschaft zu sichern werden diese Eliten frühzeitig den totalen Überwachungsstaat schaffen, eine weltweite Diktatur einführen. Die ergebenen Handlanger dieses Geldadels sind korrupte Politiker… Haben wir das so gewollt?“
Carl Friedrich von Weizsäcker

„Wir sind der Washington Post, der New York Times, dem Time Magazine und anderen großen Publikationen dankbar, deren Chefredakteure an unseren Treffen in der Vergangenheit teilnahmen und die Zusage der Vertraulichkeit fast 40 Jahre lang respektierten. Es wäre unmöglich für uns gewesen, unsere Pläne für die Welt zu entwickeln, wenn wir all die Jahre im Rampenlicht der Öffentlichkeit gestanden hätten. Nun ist unsere Arbeit jedoch soweit durchdacht und bereit in einer Weltregierung zu münden. Die supranationale Souveränität von Welt-Bankern und einer intellektuellen Elite ist sicher der nationelen Selbstbestimmung, welche in den letzten Jahrhunderten praktiziert wurde, vorzuziehen.“
David Rockefeller

„Über ein Jahrhundert lang haben ideologische Extremisten von beiden Seiten des politischen Spektrums gut publizierte Ereignisse wahrgenommen, die Rockefeller-Familie für den übermäßigen Einfluss anzugreifen, den wir ihrer Meinung nach auf amerikanische politische und wirtschaftliche Institutionen ausüben. Manche glauben gar, wir seien Teil einer geheimen Kabale, die entgegen den besten Interessen der USA arbeitet, charakterisieren mich und meine Familie als Internationalisten und Verschwörer, die gemeinsam mit anderen weltweit eine integriertere globale politische und wirtschaftliche Struktur schaffen – eine Weltregierung, wenn Sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, dann bin ich schuldig, und ich bin stolz darauf.“
David Rockefeller

„Wir befinden uns am Rande einer globalen Umwälzung. Alles was nötig ist, wäre eine Krise großen Ausmaßes und die Nationen werden die Neue Weltordnung bejahen.“
David Rockefeller

„Aus diesen turbulenten Zeiten heraus kann eine Neue Weltordnung unter der Ägide der Vereinten Nationen entstehen, so wie es ihre Gründer einst realisieren wollten.“
George H.W. Bush

„Heutzutage wäre Amerika empört, wenn UN-Truppen Los Angeles besetzen würden, um die Ordnung wiederherzustellen. In naher Zukunft wird es dankbar sein! Insbesondere dann, wenn man den Leuten erzählt, dass von außerhalb eine Bedrohung existiert – egal, ob die Bedrohung real ist oder lediglich propagiert – die unser aller Existenz bedroht. Dann wird es so sein, dass die Leute der ganzen Welt flehen werden, sie vor diesem Bösen zu retten. Das einzige, was jeder Mensch fürchtet, ist das Unbekannte. Wenn das präsentierte Szenario eintritt, werden die Menschen ihre persönlichen Rechte freiwillig aufgeben, wenn ihnen im Gegenzug das persönliche Wohlergehen durch die Weltregierung garantiert wird.“
Henry Kissinger

„Kurz, das „Haus der Weltordnung“ wird man eher von unten nach oben hin statt von oben nach unten herab aufbauen müssen. Es wird wie ein großes „boomendes, geschäftiges Durcheinander“ aussehen, um einmal William James‘ berühmte Beschreibung der Realität zu zitieren. Denn wenn es darum geht die nationale Souveränität zu zerstören ist es viel effektiver, sie Stück für Stück erodieren zu lassen als den altmodischen Frontalangriff durchzuführen.“
Richard N. Gardner

„Wir werden eine Weltregierung haben, ob wir es wollen oder nicht.
Die einzigste Frage ist nur, ob die Weltregierung durch Eroberung oder durch die Zustimmung der Menschen erreicht werden wird.“
Paul Warburg

„Der Drang der Rockefellers und ihrer Verbündeten ist es, eine Weltregierung zu kreieren, welche Kapitalismus und Kommunismus vereint – unter ihrer Kontrolle. Meine ich eine Verschwörung? Ja, das tue ich. Ich bin überzeugt davon, dass so ein Plan existiert – die Eliten planen es und ihre Absichten sind unglaublich bösartig.“
Larry P. McDonald

„Derjenige muss in der Tat blind sein, der nicht sehen kann,
dass hier auf Erden ein grosses Vorhaben, ein grosser Plan ausgeführt wird, an dessen Verwirklichung wir alle als treue Knechte mitwirken dürfen.“
Winston Churchill

„Wenn man eine wirkliche Weltordnung haben will, eine globale politische Ordnung, dann wird man nicht umhin kommen, an einigen Stellen auch Souveränität und Rechte an andere abzugeben.“
Angela Merkel

„Im nächsten Jahrhundert werden Nationen, so wie wir sie kennen, veraltet sein, alle Staaten werden eine einzige globale Autorität anerkennen.“
Strobe Talbot

„Eine Weltregierung kann in die internen Angelegenheiten einer jeden Nation militärisch intervenieren, wenn sie deren Aktivitäten missbilligt.“
Kofi Annan

 

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »