krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

So erkennen Sie eine drohende Währungsreform

Posted by krisenfrei - 07/11/2013

von Dr. h.c. Michael Grandt (krisenvorsorge)

Gibt es überhaupt Frühwarnzeichen dafür?

Wie Sie wissen, gehe ich – ähnlich wie ein Unternehmen – von dem schlechtesten Fall („Worst case“) aus, um rechtzeitig vorbereitet zu sein. Das heißt für mich: Eine Währungsreform wird mittelfristig kommen.

Krisengewinner oder Krisenverlierer

Doch diese staatliche Zwangsenteignung wird Ihr Vermögen und Ihre Ersparnisse entwerten. Höchste Gefahr also für Sie und Ihre Familie. Denn der Ablauf der vergangenen Währungsreformen zeigt: Die Bürger werden bis kurz vor dem Schnitt im Unklaren gelassen. Dadurch ist sichergestellt, dass der Staat auch möglichst viel abgreifen kann.

Die Vergangenheit zeigt aber auch, dass es immer Krisengewinner und Krisenverlierer gegeben hat. Die Gewinner agieren statt zu reagieren. Das können sie aber nur deshalb, weil sie rechtzeitig handeln und die entsprechenden Informationen haben.

Warnindikatoren für einen Währungsschnitt

Was aber können die Warnindikatoren für eine Währungsreform sein? Worauf müssen Sie achten? Die Frage ist nicht leicht zu beantworten. Dennoch habe ich für Sie eine Liste erarbeitet, die Ihnen helfen kann, einen Währungsschnitt frühzeitig zu erkennen. Dabei spielen Interviews mit bestimmten Personen, die Maßnahmen in der Vergangenheit sowie die Ereignisse in Zypern eine Rolle:

  • Plötzliche Urlaubssperren für die Berufsgruppen Banker, Polizei, Rettungs-, Transport- und Sicherheitskräfte und in EDV-Unternehmen
  • Vermehrtes Auftreten von Geldtransporten
  • Verstärkte Polizeipräsenz
  • Bundeswehreinsatz zum Schutz von Geldtransportern
  • „Run“ auf Fremdwährungen
  • „Run“ auf Banken
  • Verstärkter Abfluss von Bargeld
  • Erhöhte Flucht in Sachwerte
  • Bargeldumlauf wird beschränkt
  • Plötzlicher Ausfall des Online-Bankings (aus „technischen“ Gründen)
  • Ausfall von Bankautomaten (aus „technischen“ Gründen)
  • Abhebelimits
  • Kappung des Online-Kapitalverkehrs mit dem Ausland
  • Massiver Anstieg des Goldpreises
  • Verstärkte Warnhinweise durch Bankiers, Vermögensverwalter, unabhängige Journalisten
  • Staatliche Silber- und Goldgedenkmünzen werden nicht mehr ausgegeben
  • Personen- und Kapitalkontrollen an den Grenzen

Diese Frühwarnzeichen könnten Indizien für eine nahende Währungsreform sein. Seien Sie also auf der Hut!

Erwarten Sie keine Warnungen von Politikern oder regierungstreuen Medien. Sie werden sicher bis zur letzten Minute angelogen, um Sie in Sicherheit zu wiegen.

Was sich allerdings mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit voraussagen lässt ist der Zeitpunkt der Währungsreform: Freitags um 23 Uhr deutsche Ortszeit, nach Börsenschluss in New York. Somit haben die Verantwortlichen das Wochenende über Zeit bestimmte Maßnahmen zu ergreifen, ohne dass es gleich zu einem Börsencrash kommt.

Vita Dr. h.c. Michael Grandt

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: