krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

Nie endender Tribut

Posted by krisenfrei - 26/07/2013

von Gerhard Bauer (deutscheseck)

Wie könnte es anders sein, die Commerzbank versenkte in Detroit ca. 400 Millionen Dollar, ungefähr 310 Mio. Euro. Da wird der Wert der Aktie noch weiter in den Keller gehen und der Bund, also indirekt wir, noch mehr Verluste einfahren.
Auch die andere Bank, die HRE, ist mit 200 Mio.in Detroit engangiert. Die sind wohl auch weg.

Aber was sind im Zeitalter von Billionen schon ein paar hundert Millionen, Peanuts würde Ackermann sagen, dessen Bank, bzw. deren Chef er war, mittlerweile auch zu den Risikokandidaten gehört. Gut gewirtschaftet. Abs hätte Banker dieses Kalibers wahrscheinlich mit der Peitsche aus dem Bankgebäude gejagt.
Eurorettung, ESM, ESFS, Bankenrettung und wie die ganzen Wohltaten alle heißen und was da noch kommen mag, sind allesamt Tributzahlungen. Das muss man immer im Hinterkopf behalten, sonst könnte es geschehen, dass man ob soviel “Blödheit” die Welt nicht mehr versteht.

Direkte Tributzahlungen gibt es nur noch in sehr begrenztem Umfang, die direkten Zahlungen an Israel etc. zähle ich dazu. Die anderen Tributzahlungen laufen anders ab. Deutsche Firmen versenken Geld, wo, in den USA natürlich. Da hat es schon einige erwischt, Daimler, die Telekom, nun die Commerzbank und die HRE.

Bei der Telekom, der Commerzbank und der HRE gibt es einige Zufälligkeiten.
Vorstand der Telekom war Ron Lebowitsch alias Ron Sommer, der für seine hervorragende Arbeit auch noch geradezu fürstlich entlohnt wurde. In der Commerzbank und der in die Verlustgeschäfte verwickelten Tochter der Commerzbank, der Eurohyp, war Bernd Knobloch Vorstand. Damit noch nicht genug, vorübergehend war er auch im Aufsichtsrat der HRE. Damit ja alles seinen richtigen Lauf nimmt.

Mehra sog i ned.

PS: Oana ged no
Die mit dem Euro-Hawk in den Sand gesetzten Mrd. sollen etwas verbessert werden, indem man den Euro-Hawk den Amis zum Kauf anbietet. Sprich, wir haben die Entwicklungsarbeit bezahlt und verscherbeln dies nun billigst an den Kolonialherrn. Es versteht sich nahezu von selbst, dass auch die NSA an diesem Projekt beteiligt war. Dem Loddar soll man hier nicht allzuviele Vorwürfe machen, der kann auch nichts machen. Was da in der Öffentlichkeit geschieht, ist die bekannte Spiegelfechterei und evtl. das Rollen eines Kopfes und damit ist die Sache in der Demokratie erledigt.
Wieso bieten wir die Ware nicht auf dem internationalen Markt an? Chinesen, Russen, evtl. auch der Iran, wären sicherlich brennend interessiert und würden gutes Geld dafür zahlen. Wenn´s schon um Geld geht, dann sollte man den freien Markt für sich arbeiten lassen, den man ja ansonsten immer so hoch leben lässt.

 

Advertisements

4 Antworten to “Nie endender Tribut”

  1. Früher erhoben die Khazaren von den benachbarten Völkern Tribut, davon ließ sich’s gut leben. Das war nur etwas mühselig, ihn einzutreiben. Irgendwann automatisierten sie diese Tributforderungen. Sie fanden heraus, dass sich Geld perfekt dazu eignet. Aller Kapitalzins, den wir heute, in welcher Form auch immer, vor allem in allen Preisen enthalten, zahlen, ist eine Fortsetzung des uralten khazarischen Tribut’s mit „modernen“ Mitteln. Eine kleine Änderung an diesem Geld würde seine „Tributfähigkeit“ allerdings mit einem Schlage zunichte machen. Das muss aber ein Geheimnis bleiben!

  2. haunebu7 said

    Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

  3. malocher said

    Nach wie vor pressen die USA als Besatzungsmacht Deutschlands Gelder heraus.
    Umso mehr die USA dem Bankrott näher kommen ,umso mehr werden diese
    Deutschland ausplündern.

  4. John GALT said

    genau mein reden, dem kann ich nur vollinhaltlich zustimmen…..
    vergessen hat er noch zu erwähnen die komischne prozesse in den USA mit denen deutsche und österreichischen konzerne überzogen werden und auch verurteilt wurden, immer im 3 stelligen millionen bereich.
    und auch österreichische firmen haben so auf diese art und weise millionen in den sand gesetzt …..

    ja, ja so lange man sich das gefallen lässt und immer bezahlt ….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: