krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

GEZ: So wird IHR Geld verschwendet !

Posted by krisenfrei - 20/01/2013

17,98 € „Rundfunkgebühren“ möchte die GEZ von uns allen haben und das natürlich jeden Monat.
Dieses Video zeigt Ihnen einige Beispiele, was mit Ihren Gebühren gemacht wird.
Wir finden nicht, dass die gebotene Leistung diesen Preis rechtfertigt und fordern eine Neuregelung der Gebührenordnung mit deutlichen Kostensenkungen.

Fühlen auch Sie sich abGEZockt ?

 

Ist das nicht toll, zu erfahren, wie Ihr Geld, dass die GEZ von Ihnen abkassiert, quasi zum Fenster rausgeworfen wird? Nicht wenige werden mit Ihrem schwer verdienten Geld schnell zu Millionären. Die Namen der Millionäre erspare ich mir hier.

Das Argument für die GEZ-Zwangsabgabe, die Öffentlich-Rechtlichen Rundfunkanstalten haben einen Bildungsauftrag, besteht bei der ARD und dem ZDF schon lange nicht mehr. Bei denen geht es nur noch um fette Gehälter und um fette Pensionen, die die abgezockten Bürger zahlen dürfen.

Damit muss endlich Schluss sein. Wehren Sie sich dagegen.

Der Zuschauer soll selbst entscheiden, welches Programm und welchen Sendebeitrag er nutzen möchte. Per „Pay per View“ wäre das heutzutage technisch kein Problem. Gibt es einen einzigen Grund, warum ARD/ZDF  viel Geld für die Rechte von Sportveranstaltungen ausgeben müssen. Von einem Bildungsauftrag kann in diesem Zusammenhang in keinster Weise die Rede sein.

Warum z.B. benötigt die ARD und das ZDF bei Länderspielübertragungen verschiedener Sportarten unbedingt Co-Kommentatoren, die  bereits mehrfache Millionäre sind? Wer will sich denn schon dieses dumme Geschwatze anhören. Ganz einfach. Wer es sehen will, zahlt per „Pay per View“. Wer nicht, zahlt nicht.

Und wer dieses System für das richtige System hält, wählt in Zukunft die Parteien ab, die uns dieses abGEZockte System aufzwingen, quasi alle Parteien, die sich derzeit im Bundestag befinden.

 

Advertisements

8 Antworten to “GEZ: So wird IHR Geld verschwendet !”

  1. […] Quelle: Krisenfrei […]

  2. John Doe said

    Lieber Autor,

    vielen Dank, dass Sie eine weitere Neiddebatte vom Zaun brechen. Der logische Aufbau der Argumentation ist aber unter aller Sau!

    Einerseits wird behauptet, dass die Co-Moderatoren schon Millionäre seien. Dann wird aber das Bild eingefügt, dass die Gebühren erst die Co´s zu Millionären machen würden. Ja, was ist denn nun Sache?

    Interessant ist dabei, dass der Autor die privatrechtlichen Verträge und die Höhe der Vergütung bis ins Detail kennen muss, wie käme er sonst er zu der Behauptung, dass da Millionäre auf Kosten der Gebührenzahler gemacht würden. Sollte er die Verträge aber nicht kennen, dann stellt er unbewiesene Behauptungen in den Raum. Der Wahrheitsgehalt seines Artikels ist damit gleich Null. Eine für wahr gewaltige Leistung! Werden eigentlich bei SKY mit Ihren Gebühren/Zahlungen keine Millionäre gezüchtet? R. Murdoch, der jetzige Eigentümer von SKY, wird doch mit Ihrer Hilfe noch reicher? Gibt es bei dem Spartensender Fußball keine Co-Moderatoren? Irgendwie verschwurbeln Sie in die Neiddebatte auch noch den Programminhalt. Was ist inhaltlich, z. B. bei Filmen, besser bei Sky als bei den öffentlichrechtlichen Sendern?

    Fakt ist, dass pro Tag die Höhe der Gebühr bei 0,60 € liegt (Denke und Kenntnisse in der Kunst der Division sind leider dabei nötig!).Lieber Autor, leider haben Sie es versäumt nach zu weisen, dass. die Buchung bei Pay TV für nur 1 Fußballspiel billiger ist, als die 0,60 € / Tag für ein Vollprogramm. Seien Sie doch bitte so gut und liefern Sie uns doch die Kosten der Buchung für 1 Fußballspiel bei Py TV nach. Ohne Fakten zu liefern belibt der Artikel nur aufgelasenes BlaBla. Was kostet eigentlich ein Monats-ABO bei SKY, dem Spartensender nur für Fußball? Die Kosten bei SKY belaufen sich auf:

    SKY Welt: 16,90 € KabelBW 15,00 €
    + 1 Premienpaket 24,90 €
    + HD 10,00 € + HD 4,00 €
    Summe 51,80 € 19,00 €

    korrekt, lieber Autor? Sponsern Sie nicht auch hier das Millionär Dasein oder werden hier von einem profitorientierten Unternehmen nur humaniäre Aktionen finanziert? Wie weit kommen Sie jetzt mit Ihrer Neiddebatte oder debattieren Sie nicht mehr, da ja kein Staat mehr beteilgt ist? Jetzt zahlen Sie ohne Murren die Preise, dieser Standpunkt verletzt jede Logikregel.

    Sind für Sie die GEMA Gebühren der Musikindustrie und die Urheberrechtsabgabe keine Abzocke und wenn ja, warum? Nebenbei, Neiddebatte, mit dem Geld werden jede Menge Millionäre gemacht! Sie scheinen einverstanden zu sein, warum wohl? Etwa, weil kein Staat mit mischt? Unglaublich, diese Art von Logik!

    Sie haben schon ein seltsames Verständnis von Freiheit. Sie fühlen sich also erst dann so richtig frei, wenn Sie als Konsument zwischen Programmen wählen können. Sie sind schon ein sehr bescheidenes Wesen, wenn Ihre Freiheit nur darin besteht aus wählen zu dürfen, ob Sie heute Apfel oder heute mal Birne haben wollen. Mehr wollen Sie wirklich nicht als nur ein unmündiger Konsument zu sein, der zwischen ihm von Dritten vorgelegte Menues wählen darf?

    • Pleitegeier said

      Kannst du mir erklären, was das abGEZocke von den Staatspropagandasendern ARD und ZDF mit Neiddebatte zu tun hat? 7,5 Mrd. schöpfen diese Gierhälse ab und bekommen immer noch nicht den Hals voll.
      Bist wohl selbst einer von denen.
      krisenfrei hat doch Recht. Wer diesen Lügenmüll sehen will, soll dafür zahlen.
      Und ihrem Bildungsauftrag mit ihren Talkshows (nur Systemlügner werden hier eingeladen) kommen die schon lange nicht mehr nach.
      Hast du auch schon mitgemacht?
      https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-gez-keine-zwangsfinanzierung-von-medienkonzernen
      Es sind immerhin schon über 55.000, die diese Abzocke nicht länger hinnehmen wollen.
      Hoffentlich werden es noch viel, viel mehr. Je mehr, desto weniger kann diese Lügenregierung das Thema so einfach aussitzen.
      Die Leute haben langsam die Schnauze voll noch länger abGEZockt zu werden.

    • krisenfrei said

      Hallo John Doe,

      Mit Neiddebatte hat das überhaupt nichts zu tun.
      Vielleicht hätten Sie sich vorher das Video anschauen sollen, bevor Sie hier mir völlig undifferenziert eine Neiddebatte vorwerfen.
      Was hat z.B. der Bezahlsender SKY mit den Zwangsgebühren-Sendern ARD und ZDF zu tun?
      Bei SKY muss ich zahlen, wenn ich etwas sehen will. Bei ARD und ZDF muss ich zahlen, auch wenn ich NICHTS sehen will!

      Zum Videoinhalt:
      Ein Claus Kleber erhält ein Jahresgehalt von über 600.000 Euro. Für was? Bei einem Spitzensteuersatz von 45 Prozent bleiben ihm über 300.000 Euro Netto im Jahr. In wenigen Jahren wird jemand bei diesem Nettogehalt schnell zum Millionär.

      Eine Sendeminute für Günther Jauchs Talkshow kostet 4.500 Euro.

      Pro Stunde macht das 270.000 Euro.

      Obwohl ich diesen Mist von Talkshow nicht sehen will, trage ich und viele andere, die dieses Gequatsche nicht sehen wollen, dazu bei, dass dieser Herr in nur einem Monat eine Gage von über eine Million erhält.

      Und nun zu den Co-Kommentatoren von Sportübertragungen:
      Im ZDF, soweit mir bekannt, ist der mehrfache Fussball-Millionär Oliver Kahn an der Seite des Moderators. Bei der ARD Mehmet Scholl.
      Wer diese Dummschwätzer unbedingt sehen will, soll auch dafür zahlen, wer sie nicht sehen will, muss auch zahlen.

      Und warum müssen 16.000 Rentner der Rundfunkanstalten monatlich 1.500 Euro Rente beziehen? Macht monatlich 24 Millionen Euro. Ich traue Ihnen durchaus zu, diesen Betrag auf ein Jahr hochzurechnen.

      Ein Hochofenarbeiter, der täglich Schwerstarbeit leistet, hat vielleicht ein monatliches Nettoeinkommen von ca. 1.800 Euro und muss sich im Rentenalter mit einer mickrigen Rente abfinden. Wenn Sie diese Verhältnisse miteinander vergleichen und für gerecht empfinden, dann gibt es für mich keine weitere Diskussiongrundlage.

      Zum Schluss noch eins.
      Was bitte schön hat die GEMA mit der GEZ-Zwangsabgabe zu tun?

    • Uhupardo said

      „Neiddebatte“ ist ja nun kompletter Unfug.

  3. Soso said

    „…wählt in Zukunft die Parteien ab, die uns dieses abGEZockte System aufzwingen, quasi alle Parteien, die sich derzeit im Bundestag befinden.“

    Welchen Kommentar soll man zu einem solchen Artikel abgeben?
    Die Überschrift, Beitrag und der Großteil der grünen Ergänzung ist richtig, aber der letzte Absatz läßt mich schon wieder den Kopf schütteln.
    Wer lesen uns denken kann, ist auch in der Lage diesen Artikel zubewerten (siehe Links unten)!
    Mehr braucht man nicht zu kommentieren.

    http://www.linksfraktion.de/themen/gebuehreneinzugszentrale-gez/

    http://www.golem.de/1009/78137.html

    Sprich mit einem „quasi“ kann man unsachliche Verallgemeinerung nicht rechtfertigen, nur polemische Rundumschläge.
    Und nein die PdV ist für mich keine wirkliche Alternative, sondern nur eine andere FDP und das brauche ich nicht, eigentlich keiner!

  4. Bahama said

    Wie die „Zeit“ berichtet, haben die öffentlich-rechtlichen Anstalten bei der zuständigen Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF) für die neue Gebührenperiode 1,47 Milliarden Euro mehr beantragt. Da kommt doch Freude auf.

    Würde allen Forderungen stattgegeben, erhöhten sich die Rundfunkgebühren von 17,98 Euro auf 18,86 Euro monatlich.

  5. […] https://krisenfrei.wordpress.com/2013/01/20/gez-so-wird-ihr-geld-verschwendet/ […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: