krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

Archive for 13. Februar 2011

Die arabische Revolution

Posted by krisenfrei - 13/02/2011

Mubarak ist weg. Das ägyptische Volk hat gesiegt. Wirklich? Und was kommt nun? Etwa eine Demokratie wie sie G.W. Bush mit über einer Million Toten im Irak einführen wollte? Geht es der irakischen Bevölkerung jetzt besser als unter dem Despoten Saddam Hussein? Ich kann es nicht beurteilen.

Die Ägypter sind zwar ihren Diktator Mubarak nach über 30-jähriger Herrschaft los, aber was auf sie noch zukommen wird, wissen sie nicht. Der Westen, allen voran die USA und Israel werden alles dafür tun, um die Machtübernahme der islamistischen Muslimbruderschaft zu verhindern. Ein El Baradei z.B. wäre nichts anderes als ein Mubarak in einem anderen Gewand. Es bleibt abzuwarten, wie es in Ägypten weiter geht. Eins jedoch ist gewiss – die arabische Revolution ist noch nicht beendet!

Im folgenden Artikel wird noch ausführlicher auf die arabische Revolution und die damit verbundenen Probleme der herrschenden westlichen Welt eingegangen:

——————————————————————————————-

Wird die Arabische Revolution die jüdische Welt verdrängen?

Das Weltsystem der jüdischen Lobby steht auf der Kippe!

1989 schrieb der ehemalige israelische Regierungschef Shimon Peres in einem SPIEGEL-Spezial einen Aufsatz mit der Überschrift: „Die Welt ist jüdisch geworden.“ Vordergründig bezog er sich auf die Angst der Menschheit vor der Atombombe, die er gleichsetzte mit „der ewigen jüdischen Angst vor der Vernichtung“. Denn nach jüdischer Talmud-Lehre versuchen die bösen Nichtjuden alle 25 Jahre das jüdische Volk auszurotten. Am Seder-Abend (vor der Pessach-Feier) bedecken die Juden die „Mazza“ (ungesäuertes Brot) und sprechen: „Schelo echad bilwad ‚amad alejnu lechalotejnu. Ela schebechol Dor vaDor ‚omdim ‚alejnu lechalotejnu.“ („Denn nicht einer allein ist aufgestanden, um uns zu vernichten, sondern in jeder Generation stehen sie gegen uns auf, um uns zu vernichten.“)

In Wirklichkeit teilte Peres mit dem Titel „Die Welt ist jüdisch geworden“ den Eingeweihten vor dem Hintergrund der gerade der Vollendung zusteuernden „Neuen Weltordnung“ mit, dass die Kontrolle der Weltmedien in Verbindung mit dem Ausbeutungskonzept das Fundament der Weltherrschaft der jüdischen Lobby darstellt. Er schrieb: „Das Schicksal anderer Völker aber wird heute mehr vom Fernsehen als von Panzern bestimmt. … Wir leben in einer Welt, in der die Wirtschaft wichtiger ist als die Strategie, in der die Wirtschaft internationaler ist als die Diplomatie.“ (Spiegel Spezial, 2/1989)

Diese „Wirtschaft“ der Lobby hat jetzt zum Beginn eines Aufstandes in der arabischen Welt geführt, den man später vielleicht einmal die „Arabische Revolution“ nennen wird. Eine Revolution wegen einer Wirtschaftsordnung, in der sich die auserwählten Banken der Wall Street mit dem Computergeld der FED die Landwirtschaftsvorräte der Welt aneignen und durch ihr Spekulationssystem mit 1000-prozentigem Aufschlag verhökern. So kam es zuerst in Tunesien zum Aufstand. Kurz darauf in Ägypten. Weitere Volksaufstande in der Region könnten schon bald folgen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Bürgerkriege, Demo, Frieden, Militär, Proteste | Verschlagwortet mit: , , , , | 2 Comments »