krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

Bankrun am 7. Dezember – Was wird passieren?

Geschrieben von krisenfrei - 26/11/2010

Am 7. Dezember soll angeblich ein Ansturm auf europäische Banken stattfinden. Die Aktion ist seit mehreren Wochen bekannt. Bankkunden wollen an diesem Tag ihr Geld von den Banken abholen. Wie viele Bankkunden an dieser Aktion teilnehmen werden, ist völlig offen. Dahinter steckt das Ziel, Banken zur Zahlungsunfähigkeit zu bringen. Ob das Ziel, das hinter dem Bankrun steckt, Erfolg verspricht, bleibt abzuwarten.

 

Warum diese Aktion nicht zum erhofften Erfolg führen wird!

  • Die, die richtig viel Geld bei den Banken liegen haben, haben ihr Geld mittel- bis langfristig angelegt und werden wohl kaum Millionen-Beträge abheben und unter das Kopfkissen legen.
  • Da diese Aktion auch den Banken bekannt sein dürfte, werden die Banken für diesen Tag vorsorgen und größere Bargeldbestände vorrätig halten.
  • Selbst wenn mehrere Millionen Gelder von den Banken abgehoben werden, so sind derartige Beträge bei einer Vielzahl von Banken eher Peanuts.

Man bedenke, dass mit dieser Aktion niemandem geholfen ist. Im Gegenteil. Den kleinen Leuten nützt es am allerwenigsten, wenn ein paar Banken zahlungsunfähig werden sollten. Betroffen von der Zahlungsunfähigkeit einiger Banken wären allenfalls Kleinbetriebe und deren Angestellte, die unter Umständen ihren Job verlieren könnten.

Und wenn die Leute, die ihr Geld von den Banken abgezogen haben, nach einigen Tagen feststellen, dass im nachhinein nichts passiert und die ganze Aktion im Sande verlaufen ist, werden sie ihr Geld anschließend wieder zur Bank bringen.
Und alles bleibt wie es ist – vorerst!

About these ads

7 Antworten zu “Bankrun am 7. Dezember – Was wird passieren?”

  1. Trappi sagte

    das kann nicht Funktionieren da die Banken von der EZB unterstützt werden und garnicht soviel Geld abgehoben werden kann wie man braucht. Alles Quatsch die Banken sind viel zu mächtig und sinn würde es nur machen bei einer Bank alles abzuheben. Dieses unterfangen ist zum scheitern verurteilt. Siehe vor einigen jahren die Aktion bei Shell das Geld was gefehlt hat wurde durch erhöhung der Sprittpreise zurück geholt. Das selbe könnte bei den Banken passieren durch Erhöhung der Überziehungszinsen und den Kontoführungs Gebühren.

  2. wqr sagte

    Die wird schon deshalb nicht funktionieren, weil die Bankfilialen nur begrenzte Bargeldbestände vorrätig haben – in allen mir bekannten Banken muss man die Abholung größerer Summen einige Tage vorher anmelden, damit das Cash überhaupt da ist. Zudem scheint das letztendliche Ziel der Aktion ja die Vernichtung des Euro zu sein – wenn ich aber absichtlich das Währungssystem kaputtmachen will, was nützen mir dann meine Millionen Papiergeld unterm Bett? Blödsinn bar jeglicher Logik. M.E. alles Chaoten.

  3. Anna-Maria sagte

    Hey, ich bin mal so frech und schreibe was im Blog. Sieht toll aus! Ich nutze seit kurzem auch WordPress steige aber noch nicht durch alle Funktionen durch. Dein Blog ist mir da immer eine grosse Motivation. Weitermachen!

  4. ich sagte

    Stop Banque! kann funktionieren, wenn genügend Sparer sich daran beteiligen.
    Es würde mich nicht wundern, wenn das nicht bereits Auswirkungen zeigen würde.
    Die Staaten haben Garantien abgegeben für die Sparvermögen.
    Offenbar gibt es nur wenige, welche das Geldsystem verstanden haben.
    Wir leben mit einem Schuldgeldsystem. Für jeden angesparten Euro bei der Bank, kann die Bank bis zu 50 Euro an Kredit vergeben. Nehmen wir die BRD mit 2000 Mrd Schulden. Das Finanzsystem (in dem wir leben; alle Banken zusammen betrachtet), welches der BRD diesen Kredit gewährt hat, müssen lediglich 40 Mrd. Sparvermögen gegenüber stehen. Wir haben also einen Hebel von 50! Nehmen wir an, die Sparer würden nur eine Milliarde an Sparvermögen aus dem Finanzsystem holen, dann muss das System sofort von der Bundesregierung 50 Mrd. als Rückzahlung holen. Sonst müssen einge Banken Insolvenz anmelden.
    Was der Sparer mit dem Geld macht, ist dabei irrelevant.
    Wenn also in Europa nur jeder 10 Einwohner (von 500 Millionen) nur 800 Euro abhebt, dann haben wir die 40 Mrd. Euro zusammen. Sollten die Sparer 5000 Euro (pro Nase) abheben, dann kommt man schnell auf 250 Mrd Euro. Dann werden einige Schuldner unter Druck kommen. Dann müssten bis zu 12500 Mrd (12.5 Billionen) Euro fällig gestellt werden! Was ist dagegen ein Rettungsschirm von 750 Mrd oder 2000 Mrd? Nichts! Peanuuuuts!
    In einer solchen Situation wird es auch keine Neukreditaufnahme der Staaten geben. Dann gibt es nur die EZB und die FED mit ihren Notenpresse. Die Menschen ohne “Rettungsboot” sind dann verloren.
    Diese Aktion soll den “einfachen” Menschen zeigen, dass sie gemeinsam die Macht haben. Nicht irgendwelche EU-Politiker. Diese Aktion ist die Stimme der Leistungserbringer.

  5. xox sagte

    Man bedenke, dass mit dieser Aktion niemandem geholfen ist. Im Gegenteil.
    ———————-
    Genau das Gegenteil ist der Fall.

    • Goldhamster sagte

      “Genau das Gegenteil ist der Fall.”
      Kritisieren ist ja gut und schön, aber dann bitte auch mit Argumenten.

      Der Autor schreibt: “Die, die richtig viel Geld bei den Banken liegen haben, haben ihr Geld mittel- bis langfristig angelegt …”
      Was ist daran Käse?

      Die Bankrun-Aktion würde mehr Sinn machen, wenn man sich dabei auf eine Bank konzentrieren würde. Alle Banken kriegt man damit nicht kaputt, aber eine einzelne schon.

  6. xox sagte

    Entschuldigung, aber der Artikel ist “KÄSE”,

    Die Banken haben das Geld nicht! Kann man in jeder Bankbilanz lesen!

    Ob diese Aktion einen Erfolg hat?

    Wahrscheinlich nicht, da viele die Bankbuchhaltung nicht verstehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 405 Followern an

%d Bloggern gefällt das: