krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

Hat das “Forum Rauchfrei” noch alle Latten am Zaun ?

Posted by krisenfrei - 10/08/2012

In der Talk-Show “Menschen bei Maischberger” am Dienstagabend  (7. Aug. 2012) war der Altkanzler Helmut Schmidt zu Gast. Er ist, wie alle wissen, leidenschaftlicher Raucher und soll während der Sendezeit (ca. 75 min.) pausenlos gequalmt haben.

Das “Forum Rauchfrei” konnte es sich nicht verkneifen und gab daraufhin am folgenden Tag eine Presseerklärung heraus:


Presseerklärung 08.08.2012
Helmut Schmidt macht das Passivrauchen salonfähig
Über eine Stunde lang wurde Sandra Maischberger gestern in ihrer ARD-Sendung
von dem ehemaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt aus nächster Nähe und ohne
Pause eingequalmt. Sicherlich befanden sich auch einige Techniker der
Produktionsfirma der Sendung im Raum, die ebenfalls mitrauchen mussten.
Vermutlich haben sie alle durch ihre „freiwillige“ Unterschrift erklärt, dass sie mit dem
Passivrauchen am Arbeitsplatz keine Probleme haben.
Johannes Spatz, Sprecher des Forum Rauchfrei, wundert sich über das Verhalten
von ARD-Chefin Monika Piel. Im vergangenen Jahr hatte das Forum Rauchfrei
bereits einmal Anzeige erstattet, als Schmidt in einer Sendung mit Günther Jauch
rauchen durfte Die ARD hatte damals zugesichert, dass sich ein solches Szenario
nicht wiederholen würde. Ist es der persönliche Ehrgeiz von Frau Piel, mit dem
rauchenden Schmidt eine hohe Zuschauerquote einzufahren? Will Frau
Maischberger zeigen, dass Passivrauch ihr nichts anhaben kann? Ist es
selbstverständlich geworden, dass bei Auftritten von ehemaligen Kanzlern alle
Gesetze automatisch außer Kraft gesetzt werden?
Das Rauchverhalten Helmut Schmidts in der Sendung ist eine geradezu
unbezahlbare Werbung für die Tabakindustrie. Das Vorbild Schmidt setzt scheinbar
alle wissenschaftlichen Erkenntnisse über die gesundheitlichen Folgen des
Rauchens außer Kraft. Es besteht die Gefahr, dass sich viele Zuschauer täuschen
lassen und meinen, dass das Rauchen eine hohe Lebenserwartung fördert.
Das Verhalten der ARD stellt einen eklatanten Verstoß gegen die
Arbeitsstättenverordnung dar. Das Forum Rauchfrei wird daher erneut Anzeige
gegen die ARD erstatten. (Quelle)

“Ohne Pause eingequalmt”?

An die Herren Johannes Spatz und Dr. Henry Stahl vom “Forum Rauchfrei”.
Herr Schmidt hat während der 75-minütigen Sendezeit insgesamt 8 (in Worten acht) Zigaretten geraucht. Eine Zigarette ist in ca. 5-6 Minuten abgeraucht. Gehen wir mal davon aus, dass Herr Schmidt ca. 45 Minuten geraucht hat. Bleiben also noch ca. 30 Minuten, in der Herr Schmidt nicht geraucht hat. Herr Schmidt hat also nicht einmal zweidrittel der Sendezeit geraucht. Und das nennen Sie pausenlos?

Wissen Sie eigentlich, dass die Bürger es langsam satt haben, sich von der Politik bervormunden und entmündigen zu lassen? Freie Marktwirtschaft bedeutet, dass Gastwirte frei entscheiden dürfen, ob ihre Gäste rauchen dürfen oder nicht. Kein Nichtraucher wird in eine Raucherkneipe geprügelt.

Die Tabaksteuer ist nach der Mineralölsteuer die ertragreichste Verbrauchsteuer. 2011 nahm der Bund fast 14,4 Mrd. Euro durch die Tabaksteuer ein (Quelle).

Ein bisschen mehr Toleranz sollten Nichtraucher gegenüber Rauchern schon entgegen bringen.


Toleranz kann man von den Rauchern lernen. Noch nie hat sich ein Raucher über einen Nichtraucher beschwert. (Alessandro Pertini)

Warum nur werden Raucher immer häufiger diskriminiert?
Wer möchte nicht 93 Jahre alt werden wie Helmut Schmidt, der ja angeblich pausenlos raucht?

 

About these ads

13 Antworten to “Hat das “Forum Rauchfrei” noch alle Latten am Zaun ?”

  1. Freise E. said

    Wissen Sie, dass die Ausfälle durch das Rauchen höher sind, als die Einnahmen durch Steuern?
    Dieser “freie Markt” Gedanke funktioniert für sich genommen nicht, wenn man es mit Sucht und Rücksichtslosigkeit zu tun hat. Wenn sogar auf dem Kinder-Karneval geraucht wird (siehe NRW), und in fast jeder Kneipe oder Disko, dann hat der Staat auch eine Verantwortung, die Nichtrauchende Mehrheit in ihrer Freiheit und Gesundheit zu schützen, ebenso wie die Angestellten. Eine Gesellschaft braucht gewisse Regeln – von allein funktioniert nicht alles. Was vorher undenkbar schien, wird mit klaren Gesetzen in dem Fall aber schnell zur Norm – das Bewusstsein wandelt sich, weil man plötzlich merkt – es ist ja gar kein Problem, draußen zu rauchen!

  2. brautkleider said

    Hi I am Scott Lee, an analyst, consultant, speaker, strategist and writer on topics related to digital content technology.
    Interesting post!

  3. Hippi said

    Echt ey. Marihuana rauchen ist sowieso viel gesünder. Leider blockiert die Gesundheits-Stasi auch hier aus Eigeninteresse…

  4. uhupardo said

    Ein fettes BRAVO diesem Artikel!

    • Wosislos said

      Warum? Der Artkel hat abslut überhaupt nichts mit dem Thema Krisenfrei zu tun und ist nur ein Rundumschlag eines Raucherlobbyisten. Wenn sich krisenfrei noch öfter solchen unpassenden Blogs zur Verfügung stellt muss ich mir wohl anderswo hoffentlich von der Tabakindustrie unabhängigere Informationen zum Krisenthema holen.

  5. [...] Quelle: Share this:TwitterFacebookE-MailDruckenDiggLinkedInTumblrStumbleUponRedditGefällt mir:Gefällt mirSei der Erste dem dies gefällt. Veröffentlicht unter:Politik ← Hildesheim: Südländer schlägt 16-jähriges Mädchen und raubt sie aus Starte als erster eine Unterhaltung [...]

  6. testy said

    Typisch suchtgetriebener Artikel. Mehr ist dazu nicht zu sagen, denn suchtkranke Menschen kann man nicht durch logische Argumente überzeugen. Leider :(

    • rudi said

      “Suchtgetriebener Artikel.”
      Sowas habe ich noch nie gehört.

      “Das Forum Rauchfrei wird daher erneut Anzeige
      gegen die ARD erstatten.”
      Haben die nichts anderes zu tun?

      Wie intolerant Nichtraucher sein können, belegen einige Kommentare.
      22 Votes sprechen eine klare Sprache FÜR den Artikel.

      @ Wosislos,
      ich finde schon, dass dieser Artikel hier hin passt.
      krisenfrei steht für mich für Aufklärung.
      Dieser Satz ist für mich bezeichnend.
      “Wissen Sie eigentlich, dass die Bürger es langsam satt haben, sich von der Politik bervormunden und entmündigen zu lassen? Freie Marktwirtschaft bedeutet, dass Gastwirte frei entscheiden dürfen, ob ihre Gäste rauchen dürfen oder nicht. Kein Nichtraucher wird in eine Raucherkneipe geprügelt.”

      Ich habe längst die Schnauze voll unserer Politmafia und deren Bevormundung.

      @ Gerald Fritz,
      wer krisenfrei Raucherlobbyismus vorwirft, hat weder den Blog noch die vielen Artikel auf der Startseite verstanden.In seiner Zitatensammlung habe ich ein schönes Zitat gefunden, das gut zu einigen Kommentatoren passt:

      “Denken ist schwer, darum urteilen die meisten.” (Carl Gustav Jung)

  7. Gerald Fritz said

    Sie sind wohl Raucherlobbyist und Realitätsverweigerer, völlig unnötiger Blog.

  8. Bokkert said

    Die Frage ist doch eher: Warum macht man bei diesem Mann eine Ausnahme ? Gelten für ihn Vorschriften und Gesetze ebensowenig wie für einen gewissen Herrn Kohl, der seinerzeit ein “Ehrenwort” gegeben hat ? In den Studios geht es auch um Brandschutz. Wie war das noch: Alle sind vor dem Gesetz gleich; manche sind nur ein wenig gleicher ?
    Irgendwie paßt auch Ihr Beitrag m. Ea. nicht zur sonstigen Berichterstattung bzw. wundert mich in diesem Falle Ihre “Großzügigkeit”………………………………….
    Ob es sich bei den Regelungen in Sachen Raucher um eine “Bevormundung” handelt ist dagegen eine andere Sache – aber solange Gesetze bestehen, sollten sie nunmal für alle gleich gelten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 428 Followern an

%d Bloggern gefällt das: