krisenfrei

Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld!

Bereiten China und Russland einen Dollarcrash vor ?

Posted by krisenfrei - 09/05/2012

Rüstet sich dieUS-Homeland Security gegen Volksaufstand in den USA?

Von Niki Vogt

“Der amerikanische Radiosender “TruNews Radio” sendete dieser Tage ein Radio Interview mit Rick Wiles und einem privaten Ermittler namens Douglas Hagmann. Der erzählte in dem Interview, er wisse aus absolut zuverlässiger Quelle “ganz oben”, daß das US DEpartment of Homeland Security (DHS) sich auf einen massiven Bürgerkrieg vorbereitet. Wörtlich sagte Hagmann “Folks, we’re getting ready for one massive economic collapse” (Leute wir steuern auf einen massiven wirtschaftlichen Zusammenbruch zu!)

“Wir haben Probleme … die Bundesregierung bereitet sich auf einen Volksaufstand vor. Immer, wenn ihr  von Truppenbewegungen hört, immer, wenn ihr davon hört, daß militärische Ausrüstung verlegt wird, wenn die Polizei militarisiert wird, Munition gekauft wird, all solche Sachen … sie (die DHS) bereitet sich auf einen schweren Volksaufstand vor.” setzte Hagmann hinzu.

In der Tat hat die US Homeland Security neulich 450 Millionen Schuss Hohlspitzmunition geordert. Diese ist ausdrücklich für den Inlandsgebrauch gedacht. Nach den internationalen Vorschriften der Haager Landkriegsordnung ist die Verwendung von derartig üblen Deformationsgeschossen in Kriegen wegen der extremen Verletzungsfolgen weltweit verboten. Aber gegen die eigenen Landsleute, Männer, Frauen und Kinder ist das ja kein Problem.

Aufstände in Griechenland seien sicher ein Problem, meint Hagmann, aber ein Volksaufstand in den USA würde gleich die nationale Sicherheit gefährden, denn von den 311 Millionen US-Amerikanern ist ein beträchtlicher Prozentsatz bis an die Zähne bewaffnet. Und wenn das passiert, was Hagmann von seiner Quelle erfahren haben will, nämlich daß die DHS von einem Kollaps des Dollars ausgeht, dann wird es in den USA richtig zur Sache gehen. Die Bürger, insbesondere der Mittelstand, sind jetzt schon wütend, verzweifelt, arbeitslos und verarmt. Wenn dann noch die letzten Reserven hin sind und alles zusammenbricht, dann schnappen sich selbst die Alten noch das Gewehr über dem Kamin und marschieren los. Die Milizen erhalten seit ein paar Jahren eh schon massiv Zulauf.

Zu Zeiten, als ich noch für secret.tv die Nachrichten geschrieben habe (2008), hatte ich schon recherchiert und in Umlauf gebracht, daß es etwa 800 Internierungslager der FEMA fertig eingerichtet, mit Wachtürmen und Stacheldrahtzaun und allem Komfort quer über die USA verteilt gibt. Außerdem fand ich es hoch interessant, daß die Bundesregierung etwa eineinhalb Millionen Plastiksärge auf einem Gebiet unweit der Seuchenbehörde auf Vorrat gestapelt hat.

Hagmann meint demnach auch, daß wir erst die Spitze des Eisbergs sehen. Die Bürgerrechte der Amerikaner werden immer weiter beschnitten, und er werde immer schlimmer werden, sogar schon vor der Präsidentenwahl. Hagmann hält es sogar für möglich, daß es gar keine Wahl mehr geben werde. Er hält es, nach den Informationen seiner Quellen, für durchaus möglich, daß via Kriegsrecht oder Ausnahmezustand einfach durchregiert werden könne. “these people, the Department of Homeland Security (DHS), they are ready to fight the American people.” (diese Leute, die Homeland Security, die sind bereit und willens, gegen das Vol Amerikas zu kämpfen) sagt Hagmann. Auf die Frage des Interviewers Wiles, gegen wen denn die DHS zu Felde ziehen will, ob es denn wieder so etwas wie Nord- gegen Südstaaten geben würde, meinte Hagmann, es sei wesentlich schlimmer. Es werde ein nationaler Notstand wegen des Dollarcrashs ausgerufen werden. Man erwarte, den Dollar nicht mehr halten, und damit die Staatsschulden nicht mehr zahlen zu können. Damit bräche über Nacht eine Hyperinflation über die Amerikaner herein.

Man braucht kein Experte zu sein, um zu wissen, daß das Hunger, Aufstand, Plünderungen, ord und Totschlag bedeutet, und eine wütende Bevölkerung, die alles kurz und klein schlah´gen wird, was nach Obrigkeit aussieht. Also setzt man offensichtlich darauf, das Volk mit blanker Terrorherrschaft zu unterdrücken und jeden Widerstand mit brutaler Gewalt zu brechen.
Der Dollarcrash, so die Quelles Hagmanns, könne sehr leicht durch Rußland und China ausgelöst werden. China hält wahrscheinlich über eine Billion Dollar als Devisen und US-Staatsanlehen. Würde es diese auf einen Schlag auf den Markt werfen, muß der Dollar einbrechen und in einer Hyperinflation verglühen. Gäbe gleichzeitig Rußland einen goldgedeckten Rubel und China einen goldgedeckten Yüan heraus (die russischen und chinesischen Notenbanken kaufen Gold wie verrückt), würde der Dollar als Weltleitwährung kollabieren. Gleichzeitig wären damit wahrscheinlich alle Kriegspläne gegen Syrien und Iran umgehend beerdigt. Die ganzen Spielchen dort unten dienen zu nichts anderem, als durch eine Besetzung Syriens die Militärbasen und Einkreisung gegen den Iran aufzubauen. Über den Iran ist die Flanke nach Rußland und China offen.”

Quelle: http://www.beaconequity.com/we-are-preparing-for-massive-civil-war-says-dhs-informant-2012-05-03/

Quelle: Schildverlag

About these ads

5 Antworten to “Bereiten China und Russland einen Dollarcrash vor ?”

  1. icke said

    Jaja der Untergang ist nahe… aber glaubt mir, nicht die Regierung oder die wahren schuldigen Finanzoligarchen werden dran glauben müssen denn die haben geschafft was keiner für möglich hielt, nämlich soviel Zwietracht im Volk zu sähen, das es sich bald gegenseitig zerfetzen wird. Heutzutage hat doch jeder seinen persönlichen Schuldigen, sei es nun der Nazi, der Ausländer, der Polizist, die Bänker, der Tankwart oder nur der Nachbar. Leute wacht auf und sucht doch die Wahrheit, denn wer suchet der findet.

  2. webmax said

    Ein schlauer Mann hat mal gesagt:”Jede Regierung ist genau drei warme Mahlzeiten von einer Revolution entfernt!”
    Will heißen, daß ein Familienvater, der seine Familie drei Tage hungern lassen muß, zu allem fähig wird…

  3. roulette tricks said

    Es ist bald vorbei, lange wird es nicht mehr dauern !!

  4. [...] weiterlesen bei: Krisenfrei Share this:E-MailRedditFacebookDiggDruckenStumbleUpon [...]

  5. Der gemeine US-Amerikaner verwechselt Freiheit (= das Recht zur Beteiligung am Wettbewerb) mit dem “Recht, auf Kosten anderer zu leben (Zinsgewinner), damit andere nicht auf seine Kosten leben (Zinsverlierer)”, weil eine dritte Möglichkeit bei der Verwendung von Zinsgeld (fehlerhaftes Geld mit parasitärer – der wesentlichen Tauschfunktion widersprechenden – Wertaufbewahrungsfunktion) nicht vorgesehen ist. Diese durch die Religion (Rückbindung auf den künstlichen Archetyp Jahwe = Investor) bedingte Geisteskrankheit ist ein globales Phänomen und verhinderte bis heute den Weltfrieden.

    Ein Volk, das eine Sprache verwendet, in der der Zins (klassisch: “Frucht vom Baum der Erkenntnis”) als “interest” bezeichnet wird und in der es für “Marktgerechtigkeit” noch nicht einmal ein Wort gibt, ist gedanklich noch sehr viel weiter vom eigentlichen Beginn der menschlichen Zivilisation, der Natürlichen Wirtschaftsordnung (freie Marktwirtschaft ohne Kapitalismus = echte Soziale Marktwirtschaft), entfernt, als dies (noch) beim deutschen Volk der Fall ist:

    http://www.deweles.de/files/2010_gsm.pdf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 443 Followern an

%d Bloggern gefällt das: